Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Proteste gegen rechtsextremen Umzug in Plauen
Region Mitteldeutschland Proteste gegen rechtsextremen Umzug in Plauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:51 29.10.2018
Ungefähr 500 Menschen haben in Plauen gegen die rechtsextreme Partei "Der Dritte Weg" demonstriert. Quelle: Sebastian Willnow/dpa
Plauen

Gegen einen Umzug der rechtsextremen Partei "Der Dritte Weg" haben am Montagabend in Plauen nach Angaben der Organisatoren rund 500 Menschen demonstriert. Auf Transparenten stand "Vogtland gegen rechts" und "Die Rechten zu Boden", viele hatten bunte Lampions dabei. An dem rechten Fackel-Umzug, bei dem ausländerfeindliche Plakate zu sehen waren, beteiligten sich Schätzungen zufolge etwa 100 Menschen.

Der evangelische Pastor Hans-Jörg Rummel vom Runden Tisch für Demokratie, Toleranz und Zivilcourage als einer der Organisatoren sagte: "Wir haben zwar ein anhaltendes Problem mit rechtsradikalen Gesinnungen, aber heute haben wir bewiesen, dass die Menschen, die für Frieden und Freiheit einstehen, in der Überzahl sind."

Der vogtländische Landrat Rolf Keil (CDU) sagte bei einer Rede bei der Gegenveranstaltung, man habe den sogenannten Lichtermarsch der Rechtsextremen nicht verbieten können. "Die Hürden waren zu hoch, auch wenn ich es mir anders gewünscht hätte." Kritiker hatten vor allem bemängelt, dass der Umzug der Rechtsextremen am 80. Jahrestag der Vertreibung jüdischer Bürger aus Plauen während der Zeit des Nationalsozialismus stattfand.

Die Polizei war nach eigenen Angaben mit 240 Beamten vor Ort. Über Zwischenfälle wurde nichts bekannt.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verzicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf den Parteivorsitz ist bei der Union in Sachsen auf Respekt und Zustimmung gestoßen. „Die CDU braucht einen neuen Antritt."

29.10.2018

Die Zahl der abgehandelten Verfahren an Sachsens Gerichten ist im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Gleichbleibend hoch ist dagegen der Anteil der Männer unter den Angeklagten: 80 Prozent.

30.10.2018

Ein an multiresistenten Keimen erkrankter Patient des Neustädter Krankenhauses ist am Sonnabend verstorben. Das teilte das städtische Klinikum am Montag mit. Der Mann erlag seiner komplexen Grunderkrankung. Ob die Infektion zum Tod beigetragen hat, sei noch unklar.

30.10.2018