Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Raub, Diebstahl, Erpressung: Immer mehr Frauen werden in Sachsen verurteilt
Region Mitteldeutschland Raub, Diebstahl, Erpressung: Immer mehr Frauen werden in Sachsen verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 21.07.2014
Blick in einen Gefängnistrakt. Quelle: dpa
Anzeige

„Die Quote steigt auch dort“, sagte Justizminister Jürgen Martens (FDP) in Dresden.

Der Frauen-Anteil erhöhte sich seit 2003 von rund 18,5 auf 20,8 Prozent, während der Anteil der Männer um gut ein Viertel sank - bei einem Rückgang der Verurteiltenzahl um fast ein Viertel insgesamt. „Der ist stärker als wegen der demografischen Entwicklung zu erwarten wäre.“ Die meisten Straftäter standen wegen Diebstahls, Erpressung, Betrugs oder Untreue vor Gericht, gut ein Viertel waren Frauen.

Rückgänge gab es bei Straftaten im Straßenverkehr und gegen Personen. 2013 wurden sieben Menschen wegen Mordes und zehn wegen Totschlags verurteilt. Beunruhigend sei die Entwicklung bei Drogenstraftaten, sagte Martens. Diesbezügliche Verurteilungen stiegen seit 2010 deutlich um fast 45 Prozent, gegen den Bundestrend. Gründe dafür sieht er aber auch in Sachsens Grenzlage sowie einem erhöhten Verfolgungsdruck.

Nach Jugendstrafrecht wurden 2013 mit 2449 Personen mehr als die Hälfte weniger als vor zehn Jahren verurteilt - meist wurden  Erziehungsmaßnahmen oder sogenannte Zuchtmittel wie Arbeitsstunden auferlegt. Der Anteil der Ausländer unter den Verurteilten war mit 12,7 Prozent im bundesweiten Vergleich gering.  Aktuell sind in den zehn Gefängnissen 3460 Jugendliche, Frauen und Männer untergebracht, darunter 530 in Untersuchungshaft und 25 in Sicherungsverwahrung. Die Auslastungsquote von derzeit 93,5 Prozent soll mit dem neuen Hafthaus in Bautzen im Frühjahr 2015 auf die Idealquote von knapp 90 Prozent sinken.

60,2 Prozent der Häftlinge arbeiten im Vollzug, wobei die Nachfrage nach Jobs größer als das Angebot ist, wie Martens betonte. Problematisch sei, dass die meisten Gefangenen keinen Schulabschluss und Suchtprobleme hätten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen werden im Laufe des Montags schwere Gewitter erwartet. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt bis 19 Uhr vor heftigem Starkregen mit 30 Litern pro Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen bis 85 Stundenkilometern.

21.07.2014

Wegen der Hitze hat sich die Fahrbahn der Autobahn 9 zwischen Bad Dürrenberg und Leipzig West angehoben. Es handele sich nur um wenige Zentimeter, es seien aber alle Spuren in Richtung Berlin betroffen, sagte eine Polizeisprecherin in Halle am Sonntag.

20.07.2014

Jagos läuft hektisch auf der kleinen Bühne hin und her. Sein feines Näschen wandert unter jeden Tisch und hinter jede Kiste. Immer wieder findet sein Blick Sascha Knautz.

20.07.2014
Anzeige