Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Rechtsrock-Konzert in Themar wegen brütender Vögel verboten
Region Mitteldeutschland Rechtsrock-Konzert in Themar wegen brütender Vögel verboten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 19.03.2018
Zu einem Rechtsrock-Konzert in Themar kamen im Sommer 2017 fast 6000 Besucher aus dem rechtsextremen Spektrum. Quelle: dpa
Anzeige
Themar

Das Landratsamt Hildburghausen hat ein Rechtsrock-Konzert am 8. und 9. Juni in Themar aus Naturschutzgründen verboten. Die von einem Antragsteller aus Berlin angemeldete Versammlung sollte auf dem gleichen Areal stattfinden wie mehrere Open-Air-Konzerte im vergangenen Jahr, sagte Landrat Thomas Müller (CDU) am Montag. „Nach dem Bundesnaturschutzgesetz, Paragraf 44, mussten wir die zweitägige Veranstaltung verbieten.“ Die Anmeldung sei im Verwaltungsverfahren geprüft worden - wie bei anderen Veranstaltungen auch.

Zu der fraglichen Zeit brüteten dort noch mehrere streng geschützte Vogelarten, die auch bei der Aufzucht der Jungen erheblich gestört würden. Wegen brütender Vögel und anderer geschützter Tiere seien schon Autobahnen verlegt oder gar nicht gebaut worden, erklärte Müller.

Anwohner-Proteste in Themar

Bei der zweitägigen Veranstaltung wollten neben Szene-Bands auch NDP-Redner sprechen. Der Verbots-Bescheid stammt laut Landratsamt vom 13. März. Gegen ihn können die Anmelder gerichtlich vorgehen. Bereits im Februar habe es ein Treffen mit den Anmeldern gegeben, bei dem ihnen Gründe für ein mögliches Verbot mitgeteilt worden seien, sagte Müller.

Die kleine südthüringische Stadt Themar war 2017 trotz Protesten von Einwohnern, Bürgerbewegungen und Parteien mehrmals Schauplatz von Neonazi-Konzerten. Damals hatten das Oberverwaltungsgericht als auch das Amtsgericht zugunsten der Rechten entschieden.

Mehr als 6000 Rechte aus dem In- und Ausland waren allein im Juli zu dem wohl bundesweit größten Neonazi-Konzert gekommen und hatten teilweise den Hitler-Gruß gezeigt. Das hatte zu neuen Diskussionen über das Versammlungsrecht geführt.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Wetterchaos vom Wochenende, einhergehend mit viel Schnee und Wind, hat auch am Montag die Räumdienste im Landkreis Nordsachsen beschäftigt.

19.03.2018

Chaos und Komplettausfall am Leipziger Hauptbahnhof – weil nicht einmal 20 Zentimeter Schnee auf die Messestadt gefallen waren. Ein Unding, findet Bahn-Experte Markus Hecht und macht Bahn und Bund für das Chaos verantwortlich.

19.03.2018

Arbeitsmarktmentoren haben bisher mehr als 400 Flüchtlinge in einen Job oder eine Ausbildung in Sachsen gebracht. Sachsens Wirtschaftsminister Dulig (SPD) spricht von einem Schlüssel zur gelungenen Integration.

19.03.2018
Anzeige