Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Rentenversicherung in Mitteldeutschland erwartet Anstieg der Altersarmut
Region Mitteldeutschland Rentenversicherung in Mitteldeutschland erwartet Anstieg der Altersarmut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 23.01.2012
Die Rentenversicherung Mitteldeutschland erwartet im Osten in den nächsten Jahren einen Anstieg der Altersarmut. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Bislang liege der Prozentsatz der Rentenaufstocker bundesweit bei zwei Prozent. Im Osten werden sich laut Kohl die gebrochenen Erwerbsbiografien nach dem Mauerfall und die häufige Arbeit im Niedriglohnsektor auswirken.

„Das Thema Altersarmut ist in den neuen Bundesländern aber nicht nur ein Thema der Rentenversicherung“, sagte Kohl. Auch sonstige Einkommen - etwa aus Betriebsrenten oder Erbschaften - seien im Osten einfach geringer.

Die Ostdeutschen seien viel stärker von der Rente abhängig als die Westdeutschen. Während im Osten 92 Prozent des Alterseinkommens aus der Rente kämen, seien es im Westen lediglich 59 Prozent.

Das Problem der Altersarmut lasse sich mit den Mitteln der Rentenversicherung nicht lösen, wenn es das erklärte politische Ziel bleibe, die Beiträge stabil zu halten, betonte Kohl. „Wir brauchen mehr Geld im System.“ Am explodierenden Niedriglohnsektor könne die Rentenversicherung nichts ändern, fügte er hinzu.

Die von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ins Gespräch gebrachte Zuschussrente halte er für „wenig geeignet, um die Probleme, die mit der Altersarmut kommen, zu bewältigen“. Wichtige Gruppen wie Selbstständige oder die Menschen mit unsteten Arbeitsbiografien würden damit gar nicht erreicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die sächsische SPD hat die konservative CDU-Bewegung „Aktion Linkstrend stoppen“ scharf kritisiert. Zugleich forderte SPD-Chef Martin Dulig am Montag die CDU-Führung auf, sich von den Ansichten der innerparteilichen Bewegung zu distanzieren.

23.01.2012

[gallery:500-1407447978001-LVZ] Dresden/Ostritz. Mario Löffler ist neuer Vorsitzender der rechtsextremen NPD in Sachsen. Er wurde am Samstag auf einem Parteitag im ostsächsischen Ostritz gewählt, wie die Partei mitteilte.

22.01.2012

Der frühere DDR-Staats- und SED-Parteichef Erich Honecker soll nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ jahrelang unter der Ehe mit seiner Frau Margot gelitten haben.

22.01.2012
Anzeige