Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Rößler für bessere Beziehungen zu Russland - Dialog nach Protesten
Region Mitteldeutschland Rößler für bessere Beziehungen zu Russland - Dialog nach Protesten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 05.01.2015
Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler. Quelle: . Landtag Sachsen
Anzeige
Dresden

„Nicht nur die Ukraine, auch Russland gehört zu Europa.“

Es gehe darum, die Ukraine und Russland in eine europäische Friedensordnung einzubinden. „Dabei muss die Souveränität der Ukraine gewahrt und die Modernisierungspartnerschaft mit Russland wiederbelebt werden. Warum geht es nur um Sanktionen“, fragte der Landtagspräsident kritisch.

Rößler ging nur kurz auf die montäglichen Demonstranten in Dresden ein, ohne den Namen „Pegida“ in den Mund zu nehmen. Pegida steht für „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ und demonstriert seit Wochen gegen eine angebliche Überfremdung in Deutschland. „Möge mehr Vertrauen herrschen und möge Polarisierung vermieden werden zwischen ’denen da oben’ und ’denen da unten’“, sagte der Präsident. Er erinnerte an eine Umfrage, wonach nicht einmal zehn Prozent der Deutschen glauben, dass Politiker und Journalisten ihnen die Wahrheit sagen.

„Fühlt sich eine große Mehrheit in diesem Land von Meinungsmachern und Eliten betrogen? Manche rufen das auf Dresdens Straßen“, sagte Rößler. Oder würden nicht vielmehr in einer komplexen Gesellschaft viele Interessengruppen mit ihren eigenen Wahrheiten existieren. Wenn es keinen einheitlichen Volkswillen gebe, dann spielten Dialog, Konsens und Kompromiss eine umso größere Rolle: „Diesen Dialog zu führen, den Konsens in unserer Gesellschaft herzustellen und Kompromisse zu schließen, ist eine unserer vornehmsten Aufgaben“, schloss der Landtagspräsident.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Justizausschuss des Thüringer Landtags wird frühestens Mitte Januar über die Aufhebung der Immunität von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) entscheiden.

05.01.2015

Die Jahresteuerung in Sachsen hat 2014 den tiefsten Stand seit 2009 erreicht. Grund dafür seien gesunkene Preise für Rohöl und Nahrungsmittel auf dem Weltmarkt, teilte das Statistische Landesamt am Montag mit.

05.01.2015

In Dresden formiert sich erneut breiter Widerstand gegen die Pegida-Demonstrationen am Montagabend. Das Bündnis „Dresden für alle“ ruft derweil zum Dialog auf.

05.01.2015
Anzeige