Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rund 1000 Erzieher und Eltern demonstrieren in Dresden für bessere Kita-Betreuung

Rund 1000 Erzieher und Eltern demonstrieren in Dresden für bessere Kita-Betreuung

„Weil Kinder Zeit brauchen“: Unter diesem Motto setzten sich rund 1000 Erzieher und Eltern am Dienstag in Dresden mit einer Bollerwagen-Demo für eine bessere Betreuung in Sachsens Kindertagesstätten ein.

Voriger Artikel
Sachsen als Musterknabe: „Stabilitätsbericht“ bescheinigt Freistaat solide Finanzen
Nächster Artikel
Einbruchschutz: Sachsen fördert Einbau sicherer Türen und Fenster in Häusern

Der von Gewerkschaften und Verbänden organisierte Protestmarsch führte vom Postplatz über die Augustbrücke vor das Kultusministerium.

Quelle: Christin Grödel

Dresden. Der von Gewerkschaften und Verbänden organisierte Protestmarsch führte vom Postplatz über die Augustbrücke vor das Kultusministerium. Die Teilnehmer forderten unter anderem einen besseren Betreuungsschlüssel.

Der schreibt vor, dass sich eine Erzieherin in der Krippe um sechs, im Kindergarten um 13 Kinder kümmert. Die Realität aber sieht anders aus. „Wir haben in der Kita unheimlich viel Stress, vor allem wenn Kollegen krank werden oder im Urlaub sind. 16 bis 17 Kinder pro Gruppe sind da keine Seltenheit“, beschreiben etwa die Erzieherinnen Ilka Mahrle und Birgitt Naefe von der Kita „Am Karlswald“ in Arnsdorf, einer Einrichtung des Volkssolidarität Elbtal Kreis Meißen e.V. „Den Bildungsplan können wir so nicht ordentlich erfüllen“, meinen beide.

Die zusätzlichen Aufgaben, die der Bildungsplan vorsieht, sind auch für Romy Apitz, Erzieherin in der Coswiger Kita „Sonnenkäfer“, kaum zu erfüllen. „Wir sollen Eltern- und Entwicklungsgespräche über jedes Kind führen, ein Portfolio für jedes Kind anlegen, die Kinder beobachten und sie speziell fordern. Das ist nicht zu schaffen, wenn man sich um 17, 18 oder manchmal sogar 20 Kinder kümmern muss. Das belastet auch die Gesundheit der Erzieher.“ Einen Schlüssel, der die Betreuung von acht bis zehn Kita- bzw. vier bis fünf Krippenkindern pro Erzieher vorschreibt, würde sie sich wünschen.

Selbst krank gehen zwei Erzieherinnen einer Kita in Dresden-Trachau zur Arbeit, die ihre Namen nicht lesen möchten. „Wir tun das für die Kinder. Denn wenn jeder zum Arzt gehen würde, wäre die Situation noch schlimmer. Wir wären ja schon froh, wenn der aktuelle Betreuungsschlüssel von 1:13 umgesetzt würde. Die hohe Kinderzahl degradiert uns zu Aufbewahrern“, sagen sie.

Um ihren Forderungen mehr Nachdruck zu verleihen, planen die Wohlfahrtsverbände zudem am Freitag einen „Kita-Schließtag“. Rund 100 Einrichtungen wollen kurz mit einem Tag der offenen Tür vor der Landtagswahl auf die Probleme aufmerksam machen.

Christin Grödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr