Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland SPD und Linke fordern Bildungsministerin Kurth zu Einigung mit Lehrern auf
Region Mitteldeutschland SPD und Linke fordern Bildungsministerin Kurth zu Einigung mit Lehrern auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 29.09.2016
Brunhild Kurth (CDU) Quelle: dpa
Leipzig/Dresden

Linke und SPD haben von Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) ein rasche Einigung in den Gesprächen mit den Lehrergewerkschaften für mehr Pädagogen an den Schulen gefordert. «Wir brauchen endlich eine Einigung zwischen Kultusministerium und Gewerkschaften und wir brauchen substanzielle Verbesserungen», sagte SPD-Generalsekretärin Daniela Kolbe am Donnerstag in Dresden. «Als Regierungspartner sind wir momentan genauso unzufrieden mit der Situation an unseren Schulen wie die Eltern, Lehrkräfte und Schüler.» Es gebe zu wenige Lehrer in Ausbildung und an den Schulen. «Die Schulen sind in Not», sagte Kolbe.

Die Bildungsexpertin der Linke-Fraktion, Cornelia Falken, forderte eine langfristige Planung des Bedarfs an Lehrern, eine bessere Bezahlung und mehr Lehramts-Studienplätze. Es dürften nicht noch mehr Schulen geschlossen werden.

Kurth hofft bei Spitzengesprächen zum Lehrermangel auf ein baldige Einigung mit den Gewerkschaften. «Ich sehe jetzt das Ende in naher Zukunft», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Mit einem Aktionstag will der Landesschülerrat am Donnerstag unter dem Motto «Bildet die Rettung - Rettet die Bildung!» gegen den Lehrermangel mobil machen. Dabei ist eine zentrale Kundgebung vor dem Landtag geplant.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende wirbeln, um Bühnen und Stände aufzubauen, lange hat sich Dresden auf die Einheitsfeier vorbereitet. Die Sprengstoffanschläge werfen einen Schatten auf das Fest - dennoch soll gefeiert werden.

29.09.2016

Die Straße der Braunkohle ist erwachsen geworden. Am Freitag feiert sie in Meuselwitz ihren 20. Geburtstag. Dann wird auch der neue Exkursionsführer vorgestellt.

29.09.2016

Ostmarken waren gestern. So sieht es eine Studie. Die Traditionsmarken von einst setzen inzwischen stärker auf einheimische Verbraucher.

28.09.2016