Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen gibt Ägypten entwendete Steinproben aus der Cheops-Pyramide zurück
Region Mitteldeutschland Sachsen gibt Ägypten entwendete Steinproben aus der Cheops-Pyramide zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 16.08.2014
Die Cheops-Pyramide in Ägypten: Hier hatte der Chemnitzer Dominique Görlitz Proben entnommen, die nun zurückgegeben wurden.. Quelle: dpa
Anzeige
Kairo/Chemnitz

Bei den Proben handelt es sich um 15 Stücke, die zwei Chemnitzer im April 2013 nach Deutschland gebracht hatten. Den Männern wird vorgeworfen, die Proben illegal außer Landes geschafft zu haben. Der Chemnitzer Dominique Görlitz soll gemeinsam mit dem Buchautor Stefan Erdmann die Stücke der Cheops-Pyramide ohne Genehmigung an sich genommen haben.

Der Experimental-Archäologe Görlitz bestreitet den Vorfall nicht - weist aber den Vorwurf illegalen Handelns zurück. So sei zuvor eine Erlaubnis für den Besuch der Pyramide eingeholt worden. Der umstrittene Vorgang hatte in Ägypten große Empörung ausgelöst.

Im Juni wurde in Abwesenheit der Angeklagten ein Prozess gegen die Männer eröffnet, der im September fortgesetzt werden soll. Ägypten werde alle legalen Mittel ausschöpfen, „um sein Recht zu erhalten“, sagte der ägyptische Botschafter bei Erhalt der Proben.

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hatte auf Bitten Ägyptens ebenfalls einen Strafbefehl über mehrere tausend Euro wegen Diebstahls und Sachbeschädigung beantragt. Ob es jedoch eine Doppelverfolgung geben wird, sei noch unklar, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

28 Jahre nach dem Atomunfall von Tschernobyl sind in Thüringen etliche Wildschweine noch immer so sehr verstrahlt, dass ihr Fleisch nicht verkauft werden darf. Voriges Jahr wurden laut Gesundheitsministerium 586 erlegte Tiere untersucht und bei fast jedem zehnten der Grenzwert von 600 Becquerel pro Kilogramm überschritten.

16.08.2014

Das sächsische Umweltministerium will den vom stillgelegten Atomkraftwerk Stade angelieferten Bauschutt selbst auf Radioaktivität überprüfen. Bürger seien eingeladen, gemeinsam mit Fachleuten Messungen am ersten Transport vorzunehmen, teilte das Umweltministerium am Freitag mit.

15.08.2014

Kliniken im Osten entscheiden sich eher selten für einen Kaiserschnitt. In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen liegt die Quote deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von rund 32 Prozent, ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa.

15.08.2014
Anzeige