Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen ist bundesweit Spitze bei Forschungsausgaben
Region Mitteldeutschland Sachsen ist bundesweit Spitze bei Forschungsausgaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:00 25.01.2010
Anzeige

. Wir haben 127,5 Millionen Euro bewilligt und liegen damit bundesweit an der Spitze", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer der "Leipziger Volkszeitung". Auch im Jahr 2010 soll die Förderung auf ähnlich hohem Niveau fortgeführt werden.

Der Freistaat wolle gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten innovative Forschung- und Entwicklungsprojekte sächsischer Unternehmen stark unterstützen und damit zur Verbesserung der technologischen Leistungsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit des Standortes beitragen, kündigte die Ministerin an. Insgesamt gebe der Freistaat pro Kopf 125 Euro an Forschungsmitteln von Bund, EU und Land aus – mehr als jedes anderes Bundesland.

Von Schorlemer sieht auch künftig die Notwendigkeit der hohen staatlichen Forschungsausgaben. „Starke öffentlich finanzierte Forschung hilft, fehlende Forschungs- und Entwicklungskapazitäten der Unternehmen zu kompensieren. Wissens- und Technologietransfer sind wichtig, damit die Wirtschaft im globalen Innovationswettbewerb bestehen kann."

Unterstützung erhält Sachsen von Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU). „Wir haben in den neuen Bundesländern eine exzellente Forschung“, sagte Schavan der Zeitung. Ziel sei eine weitere Vernetzung der öffentlich finanzierten Forschung mit den ansässigen Unternehmen.  „Dafür werden wir im laufenden Jahr mehr als 137 Millionen Euro bereit stellen. Ich möchte, dass Ostdeutschland noch mehr zu einer Ideenschmiede Deutschlands wird“, kündigte Schavan an. „Wir werden die Hightech-Strategie weiterentwickelt, um verstärkt Innovationen in Zukunftsbranchen zu fördern. Ich setze auch hier auf den Osten.“

Olaf Majer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das schnelle Internet kommt in weiten Teilen Sachsens und Thüringens nur langsam voran. Vor allem im ländlichen Raum gibt es Nachholebedarf, doch die Anbindung an die Breitbandversorgung scheitert oft an Entfernungen und zu dünner Besiedelung.

24.01.2010

Die klirrende Kälte und große Eisschollen haben die Schifffahrt auf Teilen des Mittellandkanals zum Erliegen gebracht. Zwischen der Schleuse Sülfeld bei Wolfsburg und der Schleuse Rothensee in Magdeburg fahren seit Samstagabend keine Schiffe mehr, teilte die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Mitte in Hannover mit.

24.01.2010

Die Wettkämpfe des zweitägigen Schlittenhunderennens in Benneckenstein im Harz haben mehr als 6000 Zuschauer angelockt. Bei zweistelligen Minusgraden und Schneehöhen von rund 35 Zentimetern seien die Bedingungen für die Starter optimal gewesen, teilte der veranstaltende Sportverein Reinrassige Schlittenhunde (Berlin) am Sonntag mit.

24.01.2010
Anzeige