Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen ist das Bundesland mit den wenigsten Kaiserschnitten
Region Mitteldeutschland Sachsen ist das Bundesland mit den wenigsten Kaiserschnitten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 19.03.2012
Anzeige
Wiesbaden/Dresden

Die meisten Kaiserschnitte gab es im Saarland (36,6 Prozent), gefolgt von Rheinland-Pfalz (34,8 Prozent) und Hessen (34,2 Prozent).

In deutschen Krankenhäusern werden heute etwa doppelt so viele Kinder mit Kaiserschnitt entbunden als vor 20 Jahren. Zwischen 1991 und 2010 erhöhte sich der Anteil der Sectio-Geburten von 15,3 auf 31,9 Prozent. Im Vergleich zu 2009 stieg der Anteil um 0,6 Prozentpunkte. Andere Geburtshilfen werden nur noch selten angewandt: Eine Saugglocke kam 2010 lediglich bei 5,3 Prozent der Entbindungen zum Einsatz, eine Geburtszange bei 0,6 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Debatte um die Aufarbeitung des Nazi-Terrors: Der Neonazi-Untersuchungsausschuss des Bundestags kann nach Ansicht seines Vorsitzenden Sebastian Edathy (SPD) nicht mit dem entsprechenden Ausschuss in Sachsen kooperieren.

18.03.2012

Sachsen will seinen Städten und Kreisen hochriskante Zinswetten verbieten. Das sehe ein Gesetzentwurf zur Reform der Gemeindeordnung vor, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Sonntag und bestätigte damit einen Bericht des Nachrichtenmagazins „Spiegel“.

18.03.2012

Sachsens Linke haben Innenminister Markus Ulbig (CDU) wegen einer für sie nicht zufriedenstellenden Antwort zum Thema Neonazi-Terrorzelle heftig kritisiert. Er sei lernunfähig und arbeitsscheu, erklärte die Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz am Samstag.

17.03.2012
Anzeige