Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen meldet sensationellen Fund aus mittelalterlichem Bergwerk
Region Mitteldeutschland Sachsen meldet sensationellen Fund aus mittelalterlichem Bergwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 11.05.2018
Sachsen meldet sensationellen Fund aus mittelalterlichem Bergwerk Quelle: Landesamt für Archäologie Sachsen/dpa
Anzeige
Dippoldiswalde

Archäologen haben in einem alten Bergwerk in Dippoldiswalde bei Dresden ein fast vollständig erhaltenes «Hauerstühlchen» aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts entdeckt. Das nur 25 Zentimeter hohe Stühlchen diente Bergleuten unter Tage bei ihrer schweren Arbeit als Sitzgelegenheit. Das Landesamt für Archäologie sprach am Freitag von einem «sensationellen Fund». «Damit ist es europaweit - wenn nicht sogar weltweit - das einzige seiner Art, das nachweislich aus einem mittelalterlichen Bergwerk stammt.»

Der Fund wird nun restauratorisch bearbeitet, um ihn vor dem Verfall zu bewahren. Sein zukünftiger Platz im Museum sei ihm bereits sicher, hieß es. Nach Abschluss der Konservierungsarbeiten werde das Stühlchen im neuen Museum für mittelalterlichen Bergbau im Schloss Dippoldiswalde zu sehen sein. Es soll im August eröffnet werden. Die aus dem 12./13. Jahrhundert stammenden Silberbergwerke von Dippoldiswalde gelten als wahre Fundgruben der Montan-Archäologie.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die letzte Steuerschätzung in Sachsen hat Mehreinnahmen von rund 141 Millionen Euro ergaben. Die Einnahmen könnten für Zukunftsausgaben genutzt werden. Auch in den kommenden Jahren werden mehr Steuereinnahmen erwartet.

11.05.2018

Am Donnerstag hat die Erde im Vogtland und in Nordwest-Böhmen gewackelt. Die sogenannten Swarmbeben erreichten am Nachmittag eine Stärke von 2,9. Bis Freitag hat die Erde noch mehr als zwanzig Mal gebebt.

11.05.2018

Seit 20 Jahren macht ein Zwickauer Kunstverein die Peripherie zum Zentrum. Jetzt rücken die „Freunde Aktueller Kunst“ Leipzigs weibliche Malerei-Szene in den Mittelpunkt.

11.05.2018
Anzeige