Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen rechnet 2018 mit weiteren Steuermehreinnahmen
Region Mitteldeutschland Sachsen rechnet 2018 mit weiteren Steuermehreinnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 26.10.2018
Steuermehreinnahmen wird es im kommenden Jahr in Sachsen wohl nicht geben. Quelle: dpa
Dresden

Sachsen kann in diesem Jahr noch einmal mit einem kräftigen Zuwachs an Steuereinnahmen rechnen. Bezogen auf die jüngste Steuerschätzung im Mai beträgt das Plus 232 Millionen Euro, teilte das Finanzministerium am Freitag mit. 86 Millionen Euro davon gehen an die Kommunen, womit dem Freistaat noch 146 Millionen Euro verblieben, hieß es. Insgesamt liegen die Steuereinnahmen in diesem Jahr damit bei knapp 14,9 Milliarden Euro.

Schätzung: kommendes Jahr Minus in Sachsen

Allerdings neigen sich die Goldenen Zeiten damit dem Ende zu. Nach Angaben des Ministeriums ergibt sich im kommenden Jahr bereits ein Minus von 85 Millionen Euro, im Jahr darauf folgt nach den Prognosen wieder ein Plus von 49 Millionen Euro. „Die Zeiten, in denen mit jeder Steuerschätzung zusätzliche Einnahmen verplant werden konnten, sind vorbei“, erklärte Finanzminister Matthias Haß (CDU).

Mit Blick auf die weiteren Beratungen zum Doppelhaushalt 2019/2020 sieht der Finanzminister das Ergebnis gelassen: „Wir haben in den vergangenen Monaten hart gearbeitet, um einen zukunftsfähigen Doppelhaushalt aufzustellen. Finanzpolitischer Sorglosigkeit konnten wir entgegenwirken, Schwerpunkte auf Bildung, Digitalisierung und innere Sicherheit legen.“ Die Einnahmeerwartungen für die Steuern der sächsischen Gemeinden seien weiterhin stabil.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die rechtsextreme Partei „Der dritte Weg“ will am kommenden Montag mit einem „Lichtermarsch“ durch Plauen laufen. Gegen die Demo der Neonazis formiert sich in der südwestsächsischen Stadt auch Protest.

26.10.2018

In Sachsen entsteht eine neue Bürgerbewegung: Die ehemalige Grünen-Politikerin Antje Hermenau und der parteilose Oberbürgermeister von Grimma, Matthias Berger, haben eine Sammlungsbewegung der Mitte ins Leben gerufen, die im nächsten Jahr bei der Landtagswahl unter dem Dach der Freien Wähler antreten soll.

26.10.2018

Im August hielt ein Waldbrand in der Sächsischen Schweiz die Feuerwehr zwei Tage lang in Atem. Mit Blick auf die anhaltende Dürre fordern die Grünen fordern vom Innenminister mehr Engagement.

26.10.2018