Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen schließt Erfassung von Lärm ab - 221 Kommunen erarbeiten Pläne

Sachsen schließt Erfassung von Lärm ab - 221 Kommunen erarbeiten Pläne

Sachsens Regierung besitzt neuerdings genaue Kenntnis über die Lärmbelastung im Freistaat. Eine entsprechende Kartierung betroffener Regionen wurde jetzt abgeschlossen, gab das Umweltministerium am Montag in Dresden bekannt.

Voriger Artikel
Suchtberater fordern eine Milliarde Euro für Prävention - "Industrie unterläuft Jugendschutz"
Nächster Artikel
Hintergrund: Gesundheitsrisiken durch Lärm
Quelle: Dirk Knofe

Dresden. Die Lärmkarten ließen klare Aussagen zur Belastung in ganz Sachsen zu, hieß es. 221 sächsische Kommunen würden derzeit Maßnahmen erarbeiten, mit denen sich die Lage für die betroffenen Bürger verbessern solle, hieß es. Dazu gehören zum Beispiel Schallschutzwände, der Austausch von Straßenbelag und Geschwindigkeitsreduzierungen.

Nach Angaben des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie sind in Sachsen reichlich 91.000 Menschen täglich einem Pegel von mehr als 65 Dezibel durch Verkehrslärm ausgesetzt. Ein Drittel davon leben in Ballungsräumen. Mit mehr als 55 Dezibel müssen knapp 105.000 Menschen zurechtkommen. Alt Brennpunkte für gesundheitsgefährdenden Lärm gelten die Innenstädte. Entlang der Autobahnen gebe es punktuell eine hohe Belastung, aber keine mit Risiken für die Gesundheit, hieß es. Von Flugverkehr seien in Sachsen und Sachsen-Anhalt etwa 12.000 Anwohner betroffen. Die Schmerzgrenze für menschliche Ohren liegt bei etwa 120 Dezibel, aber auch Straßenlärm mit rund 80 Dezibel kann auf Dauer krank machen.

Hintergrund der Lärmkarten ist eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2002, mit deren Hilfe die Lärmbelastung der Bevölkerung auf Basis einheitlicher Normen erfasst werden soll. Die Lärmkarten wiederum geben nun die Richtung für Aktionspläne vor, mit denen die Probleme konkret gelöst werden sollen. Bis 18. Juli 2013 müssen die Kommunen ihre Pläne aufgestellt haben. Alle fünf Jahre werden sie dann überprüft. Nach Ansicht von Sachsens Umweltminister Frank Kupfer (CDU) hat die EU-Richtlinie dazu beigetragen, das Bewusstsein in Politik und Verwaltung für das Lärmproblem zu schärfen. In den kommenden Monaten sollen die Lärmkarten für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr