Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen signalisiert für Manroland-Rettung Hilfe
Region Mitteldeutschland Sachsen signalisiert für Manroland-Rettung Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 10.01.2012
Der Plauener Druckmaschinenbauer Manroland ist insolvent. Nun kündigte der Freistaat Sachsen an, einem potenziellen Käufer unter die Arme zu greifen. (Symbolfoto) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Dresden/Plauen

Insolvenzverwalter Werner Schneider habe über die aktuelle Lage informiert und über Gespräche mit mehreren potenziellen Investoren berichtet. „Wir sind optimistisch, dass der Standort Plauen langfristig gesichert werden kann“, sagte Jäschke. Am Mittwoch werde sich Wirtschaftsstaatssekretär Hartmut Fiedler mit dem Insolvenzverwalter treffen.

Die Manroland AG hatte Ende November Insolvenz angemeldet, nachdem die Haupteigner Allianz und MAN dem verlustreichen Unternehmen den Geldhahn zugedreht hatten. Der Insolvenzverwalter will bis zum Ende des vorläufigen Insolvenzverfahrens am 31. Januar 2012 wesentliche Teile des Unternehmens verkaufen, um den Geschäftsbetrieb fortzuführen und möglichst viele Arbeitsplätze an den drei Standorten in Augsburg, Offenbach und Plauen zu sichern.

In Plauen sind von der Insolvenz etwa 720 Beschäftigte betroffen. In der Stadt ist der Betrieb als Plamag bekannt, MAN hatte die Plauener Maschinenbau-Gesellschaft 1990 übernommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1380822451001-LVZ] Dresden. Rund einen Monat vor den erneuten Protesten gegen den geplanten Neonazi-Aufmarsch am 13. und 18. Februar hat das Aktionsbündnis Dresden-Nazifrei noch einmal Stellung gegen das Vorgehen von Polizei und Staatsanwaltschaft bezogen.

10.01.2012

Am Dienstag ist im Beisein des polnischen Botschafters Marek Prawda das Honorarkonsulat der Republik Polen in Leipzig feierlich eröffnet worden. Bereits im August wurde Markus Kopp, Vorstandsvorsitzender der Mitteldeutschen Airport AG, in Berlin, als Konsul für Sachsen vereidigt.

10.01.2012

In Sachsen gibt es mehr Geld für den Schülerverkehr. In diesem und im kommenden Jahr sollen jeweils 54 Millionen Euro fließen, das sind je eine Million Euro mehr als 2010, wie die Fraktionen von CDU und FDP am Dienstag nach einer Sitzung des Verkehrsausschusses in Dresden mitteilten.

10.01.2012
Anzeige