Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen sind etwas dicker als der Bundesdurchschnitt – fast jeder Sechste adipös
Region Mitteldeutschland Sachsen sind etwas dicker als der Bundesdurchschnitt – fast jeder Sechste adipös
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 05.11.2014
Die Sachsen bringen laut einer neuen Statistik mehr auf die Waage als der Durchschnittsdeutsche. Quelle: Armin Weigel
Wiesbaden/Dresden

Die durchschnittliche Sächsin ist demnach 1,64 Meter groß und 69,4 Kilogramm schwer, was einen BMI von 25,7 ergibt. Die Männer bringen es mit einer Größe von 1,77 Meter und 83,3 Kilo auf einen BMI von 26,5, wie die Statistiker am Mittwoch mitteilten.  Bei Werten zwischen 25,0 und 29,99 spricht die Weltgesundheitsorganisation (WHO) von Übergewicht, bei Werten darüber von Adipositas oder Fettsucht. Menschen mit einem BMI unter 18,5 gelten als untergewichtig.

Im Normalbereich zwischen 18,5 und 24,99 liegen 43,1 Prozent der Sachsen, etwas weniger (38,6) sind übergewichtig, fast jeder Sechste (16,8) adipös. Nur 1,5 Prozent der Sachsen sind untergewichtig. Zur Ermittlung des BMI teilt man das Körpergewicht in Kilogramm durch die Größe in Metern zum Quadrat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Deutsche Bahn will den Rekordstreik der Lokführer juristisch prüfen - schätzt die Erfolgsaussichten aber als gering ein. Man schaue sich „das natürlich auch von der juristischen Seite erneut an“, sagte der Personalvorstand der Deutschen Bahn, Ulrich Weber, im Interview beim Deutschlandfunk am Mittwochmorgen.

05.11.2014

Wer sein Fahrrad in der S-Bahn mitnehmen möchte, muss unter Umständen an der Haltestelle wieder umkehren. Reisende werden derzeit auf besonders stark frequentierten Strecken im Netz der S-Bahn Mitteldeutschland – wie zwischen Leipzig und Halle – per Durchsage darüber informiert, dass das Gefährt draußen bleiben muss.

04.11.2014

Thüringen nimmt 25 Jahre nach dem Mauerfall Kurs auf einen Regierungswechsel zu Rot-Rot-Grün mit dem ersten Ministerpräsidenten der Linkspartei. Die SPD-Basis machte am Dienstag den Weg frei für Koalitionsverhandlungen mit Linken und Grünen.

04.11.2014