Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsen verbrauchen immer weniger Trinkwasser – Donnerstag ist Weltwassertag
Region Mitteldeutschland Sachsen verbrauchen immer weniger Trinkwasser – Donnerstag ist Weltwassertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 21.03.2012
Erstmal ein Schluck aus der Wasserflasche. Quelle: dpa
Anzeige
Sachsen

Nach Angaben des statistischen Landesamtes vom Mittwoch betrug der Verbrauch 1991 noch knapp 140 Liter. Seitdem sank er kontinuierlich, seit 2007 allerdings nur noch geringfügig.

Trinkwasser wird aus Seen und Talsperren sowie Uferfiltraten von Flüssen und Grundwasser gewonnen. An diesem Donnerstag begeht die Unesco den Weltwassertag. Er wird seit 1993 alljährlich begangen und steht diesmal unter dem Motto „Nahrungssicherheit und Wasser“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Kultusminister Roland Wöller (CDU) ist am Dienstag zurückgetreten. Der 41-Jährige reagierte damit auf regierungsinternen Streit um die Finanzierung der Lehrerstellen.

20.03.2012

Zeitweise hielt man den sächsischen Kultusminister Roland Wöller (CDU) sogar für einen potenziellen Kronprinzen im Freistaat. Doch nach reichlich viereinhalb Jahren am Kabinettstisch ist für den gelernten Bankkaufmann und diplomierten Volkswirt Schluss.

20.03.2012

Roland Wöller (CDU) hält auch nach seinem Rücktritt vom Amt des Kultusministers an der Forderung fest, dass das sogenannte Bildungspakt zur Behebung des Lehrermangels unbedingt nachgebessert werden muss.

20.03.2012
Anzeige