Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen wird Schaufenster für Elektromobilität - E-Auto aufladen an Straßenlaternen in Leipzig

Sachsen wird Schaufenster für Elektromobilität - E-Auto aufladen an Straßenlaternen in Leipzig

Zwei Freistaaten machen gemeinsam mobil. Sachsen und Bayern wollen - gefördert vom Bund - den Einsatz von elektrisch getriebenen Fahrzeugen vorantreiben und auch die Forschung voranbringen.

Voriger Artikel
Sachsens neue Kultusministerin Kurth im Landtag vereidigt: „Lehrerin mit Leib und Seele“
Nächster Artikel
Hitzige Bildungsdebatte im Landtag: Sachsens neue Kultusministerin Kurth fordert mehr Lehrer

Unterwegs mit dem E-Auto: In Sachsen und Bayern wird in den kommenden Jahren unter dem Slogan „Schaufenster Elektromobilität“ die Massentauglichkeit von Elektrofahrzeugen erprobt.

Quelle: dpa

Berlin/Dresden. Eine Vision: mit dem E-Auto problemlos von München nach Leipzig.

Sachsen und Bayern hatten sich erfolgreich um eine Förderung des Bundes in Sachen Elektromobilität beworben. Sie gehören nun zu den vier Regionen, die unter dem Slogan „Schaufenster Elektromobilität“ die Massentauglichkeit von Elektrofahrzeugen erproben werden. Dafür gibt es pro Region über drei Jahre verteilt maximal 50 Millionen Euro, wie das Bundesverkehrsministerium am Dienstag in Berlin mitteilte. Nun sollen die einzelnen Projekte geprüft und dann bewilligt werden. Die anderen Schaufenster-Regionen sind Baden-Württemberg, Berlin/Brandenburg und Niedersachsen, wie die Bundesregierung am Dienstag in Berlin mitteilte. Es gab 23 Bewerbungen.

Neue Schnellladestationen an der Autobahn 9

Sachsen und Bayern wollen 180 Millionen Euro in zusammen 80 Projekte investieren. So sollen beispielsweise an der Autobahn 9 von München nach Leipzig im Abstand von maximal 90 Kilometern Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet werden. In Leipzig soll in zwei Straßenzügen das Niederspannungsnetz der Straßenbeleuchtung so ausgebaut werden, dass es auch für die Ladung von Elektrofahrzeugen tauglich ist. Neben BMW, Audi, MAN und Porsche sind auch Siemens, Eon, Stadtwerke und Verkehrsbetriebe in die Projekte beider Länder eingebunden.

dpacef11436971306395010.jpg

An der A9 zwischen Leipzig und München sollen im Abstand von maximal 90 Kilometern Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet werden.

Quelle: dpa

„Damit wird den Freistaaten Sachsen und Bayern eine hervorragende Möglichkeit gegeben, ihre Pole-Position bei der Elektromobilität auszubauen“, erklärte Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) zum Förderzuschlag aus Berlin. „Mit unserem Modellprojekt werden wir gemeinsam mit unseren Top-Partnern aus der Automobil- und Energiewirtschaft sowie mit bayerischer und sächsischer Spitzenforschung der Elektromobilität auf Deutschlands Straßen zum Durchbruch verhelfen“, sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr