Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen zahlt nicht für möglichen Kirchentags-Fehlbetrag in Leipzig

Reformationsjubiläum Sachsen zahlt nicht für möglichen Kirchentags-Fehlbetrag in Leipzig

Sachsen wird sich nicht an einem möglichen finanziellen Minus des „Kirchentags auf dem Weg“ in Leipzig beteiligen. Der Zuschuss des Bundeslandes von 2,25 Millionen Euro sei als Festbetrag an die Veranstalter gezahlt worden.

Tausende Musiker und schaulustige Gäste beim Bläserfest zum "Kirchentag auf dem Weg" in Leipzig. 

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Ein mögliches Minus in den Kassen des Veranstalters des „Kirchentages auf dem Weg“ in Leipzig wird die öffentliche Hand in Sachsen nicht belasten. Das teilte das Kultusministerium am Montag auf LVZ-Anfrage mit. Etwaige Defizite als Folge der enttäuschenden Resonanz auf das dreitägige Christen-Treffen in der Messestadt müsse stattdessen der Verein "Reformationsjubiläum 2017" selber tragen. 

Der Superintendent des Kirchenbezirks Leipzig, Martin Henker, erklärte im LVZ-Interview, es brauche eine „offene, ehrliche und selbstkritische Auswertung“. „Warum so wenige da waren, muss jedenfalls in aller Klarheit besprochen werden“, so Henker.

Als einen möglichen Grund nannte er die abnehmende Attraktivität prominenter Politiker als Kirchentagsgäste. Zudem hätten die Macher womöglich „mit der Vielzahl an Veranstaltungen mehr abgeschreckt, als dass wir sie eingeladen haben“, ergänzte er.

Der Freistaat hatte sich mit 2,25 Millionen Euro an den Kosten für den Kirchentag beteiligt. Dieses Geld sei „wie üblich teilnehmerunabhängig, als Festbetrag bewilligt“ worden, teilte ein Ministeriumssprecher am Montag mit. Rückforderungen zum Beispiel wegen geringer Teilnehmerzahlen – statt der erhofften 40.000 bis 50.000 Besucher gaben nur rund 7500 Gäste Geld für Tickets aus – seien damit ausgeschlossen.

Die Stadt Leipzig hatte dem Kirchentagsverein Mittel in Höhe von 950.000 Euro zur Verfügung gestellt. Eine Anfrage vom Vormittag an die Leipziger Verwaltung, wie die Kommune die finanzielle Situation des Veranstalters bewertet, blieb am Montag unbeantwortet. 

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr