Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Sachsens Bergregionen nach Winterferien „ganz im Glück“ - Schnee bleibt noch liegen

Sachsens Bergregionen nach Winterferien „ganz im Glück“ - Schnee bleibt noch liegen

Die Tourismusmanager in den sächsischen Wintersportorten haben zum Ende der Winterferien eine überaus positive Bilanz gezogen. Die Skiregionen im Erzgebirge, im Vogtland und in der Oberlausitz seien sehr gut besucht gewesen, ergab eine Umfrage.

Voriger Artikel
"Es gab keinen polizeilichen Notstand": Innenminister Ulbig im Interview
Nächster Artikel
Wenn Mama mit den Möbeln redet - Forschung zu Crystal-Konsum in Sachsens Familien

Der Fichtelberg im Schneekleid.

Quelle: dpa

Leipzig. „Wir sind eigentlich ganz im Glück“, sagte Thomas Kirsten, Bürgermeister der osterzgebirgischen Stadt Altenberg.

Für Langläufer und Ski-Abfahrtsläufer hätten beste Bedingungen geherrscht, es habe großen Andrang an den Liften gegeben. Auch die Hotels seien gut gebucht gewesen. „Von den Übernachtungszahlen her sind wir zufrieden“, sagte Corinne Schellenberger von der Tourist-Information Großschönau in der Oberlausitz. Die Lifte im kleinen Skigebiet Lausche seien durchgängig in Betrieb gewesen. Das Wetter habe mitgespielt. „Wir hatten erst ordentlich Schnee, und dann war es auch sehr sonnig. Also richtig schön einladend“, sagte Schellenberger.

Auch im Vogtland seien die Winterurlauber voll auf ihre Kosten gekommen, sagte Sandra Engelbrecht von der Tourist-Info in Schöneck. „Wir hatten vollen Skibetrieb, viele Gäste, wir sind zufrieden.“ Noch immer lägen auf den Abfahrtspisten etwa 35 Zentimeter Schnee, so dass Skifahrer unbesorgt kommen könnten.

Nach dem trüben Januar habe das Winterferien-Geschäft den Tourismusbetrieben gut getan, sagte Altenbergs Bürgermeister Kirsten. „Alles was gehen konnte, ging. Wir haben 70 Kilometer Loipen und Wanderwege, alle Lifte waren in Betrieb, sogar Pferdekutschenfahrten im verschneiten Winterwald waren möglich.“

Am Fichtelberg seien die Bedingungen für Wintersportler weiter optimal, sagte René Lötzsch, Geschäftsführer der Fichtelbergbahn. „Wir haben noch etwa 70 Zentimeter Schnee auf den Pisten. Auch auch die Rodelbahn vom Fichtelberg ist geöffnet. Besser kann man es sich eigentlich nicht vorstellen.“ In der kommenden Woche wird der Schnee in den Bergen noch liegen bleiben. „Es sieht so aus, dass kein verbreitetes Tauwetter einsetzen wird“, sagte Meteorologe Manuel Voigt vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig. Neuschnee sei allerdings auch nicht zu erwarten. Das Wetter bleibe „relativ unspektakulär“. (dpa)

lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr