Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens CDU-General Kretschmer: Rechts von der Union kein Platz für neue Partei
Region Mitteldeutschland Sachsens CDU-General Kretschmer: Rechts von der Union kein Platz für neue Partei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 12.09.2010
Michael Kretschmer bei einer Rede in Bad Düben. (Archivfoto) Quelle: Günther Hunger
Anzeige
Leipzig

Wir sind die Volkspartei der Mitte, die für einen lebensnahen Konservatismus steht", sagte Kretschmer der "Leipziger Volkszeitung" (Montag-Ausgabe). Seinen Parteifreunden riet Kretschmer "die Kirche im Dorf zu lassen." "Wir haben von keiner Seite einen Nachholbedarf in Sachen Patriotismus und Heimatverbundenheit nötig." Die aktuellen Aufgeregtheiten seien nur schwer zu ertragen "weil viele über Erika Steinbach reden, die in der entscheidenden CDU-Sitzung gar nicht dabei waren." 

Auch die Vertriebenen-Verbände sollten in ihrer Kritik nicht überziehen. "Ich empfinde die Kritik einiger Verbandsfunktionäre als unfair. Die Vertriebenen wissen doch genau, dass es nur eine Partei gibt, die ihre Interessen vertritt: Die Union." Ohne CDU/CSU gebe es beispielsweise überhaupt kein Zentrum gegen Vertreibungen. Deshalb sei klar, dass auch künftig die Vertriebenen zuerst in der Union ihre Ansprechpartner und somit auch ihre politische Heimat haben.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Früheres jüdisches Leben in Görlitz zeigt von Sonntag an eine Ausstellung in der ehemaligen Synagoge. Auf zwölf Tafeln sind auch teilweise bisher nicht veröffentlichte Fotos zu sehen.

12.09.2010

Meißen. Die Porzellan-Manufaktur Meissen errichtet nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Focus“ eine weltweite Vertriebszentrale in Mailand. Die Traditionsmarke mit den gekreuzten Schwertern wolle künftig neben Geschirr auch Wandverkleidungen aus Porzellan sowie Teppiche und Tapeten vertreiben.

12.09.2010

Beim Besuch im Weißen Haus wich ihm der Hund von Barbara Bush nicht von der Seite und ließ sich kraulen. In 10 Downing Street trank der erste frei gewählte und zugleich letzte DDR- Ministerpräsident Lothar de Maizière mit der britischen Regierungschefin Margaret Thatcher in der Küche Tee.

12.09.2010
Anzeige