Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Flüsse führen Hochwasser - Neiße in Görlitz ist Schwerpunkt
Region Mitteldeutschland Sachsens Flüsse führen Hochwasser - Neiße in Görlitz ist Schwerpunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 29.02.2012
Tauwetter sorgt an der Elbe in Dresden für leichtes Hochwasser. Quelle: Franziska Schmieder
Anzeige
Dresden

„Die Lage im Land ist nicht dramatisch“, sagte eine Sprecherin der Nachrichtenagentur dpa. Die Lausitzer Neiße am Pegel Görlitz könne bis Donnerstag 4,80 Meter und damit die Alarmstufe 3 erreichen. Am Pegel Zittau oberhalb des Witka-Zuflusses fiel der Wasserstand nach Erreichen der Alarmstufe 2 bei 2,42 Metern wieder. Am Nachmittag sank er aber mit 2,38 Metern wieder unter dem Richtwert von 2,40 Metern.

Schon am Abend werde die Vier-Meter-Marke überschritten. Grund sind sehr hohe Abflüsse im Oberlauf der Witka auf polnischer Seite, bedingt durch die Schneeschmelze im Gebirge. Am Nachmittag lag der Pegelstand in Görlitz noch bei 3,90 Metern im Bereich der Alarmstufe 1. Der Bruch des Staudamms an der Witka-Talsperre hatte im August 2010 Teile der Görlitzer Altstadt stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Fluss erreichte damals einen Höchststand von 7,07 Metern.

Da es in der kommenden Nacht auch im oberen Bergland mild bleibe, wird das Tauwetter laut Vorhersage weiter anhalten. „Bis zum Freitag ist mit täglichen Abtaumengen zwischen 5 und 25 Millimeter zu rechnen“, so das Landeshochwasserzentrum. Dazu komme gelegentlich schwacher Regen. Daher schwellen vor allem Flüsse und Bäche wieder an, die aus oberen Berglagen kommen. Auch für die Elbe rechnen die Behörden mit einer zweiten Hochwasserwelle im Bereich der untersten Alarmstufe. Trotz zwischenzeitlichen Absinkens des Wasserstandes unter den Richtwert hielt das Dresdner Umweltamt die Alarmstufe 1 aufrecht.

Wegen der Entwicklung am Oberlauf des Flusses an der Grenze zu Tschechien, wo das Wasser bereits wieder steige, bleibe die Lage unter Beobachtung, teilte die Stadt mit. Die Behörden gehen aber auch diesmal nicht davon aus, dass der Fluss auf fünf Meter anschwillt und die zweite Alarmstufe ausgerufen werden muss. Die maximale Höhe wurde für Samstag bei 4,30 Meter prognostiziert. Laut Umweltamt sind Elberadweg und elbnahe Parkplätze daher nur eingeschränkt nutzbar. Auch die Nebenflüsse der oberen Elbe und die Mulden - Vereinigte, Zwickauer und Freiberger - könnten weiter anschwellen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Halbzeitbilanz der CDU/FDP-Koalition in Sachsen liegt Schwarz auf Gelb vor. Auf 60 Seiten inklusive Impressum und Anhang gibt sich das bürgerliche Bündnis in einer gebundenen Broschüre Bestnoten.

29.02.2012

Mit einer drastischen Aktion machte die Tierrechtsorganisation Peta am Dienstagnachmittag auf das Leid von Pelztieren aufmerksam. In der Prager Straße kauerte eine nur leicht bekleidete, blutverschmierte Aktivistin in einem winzigen Drahtkäfig - bei Temperaturen um 5 Grad Celsius.

28.02.2012

Sie ist so berühmt wie die Mona Lisa im Louvre und die Wandgemälde im Vatikan. Raffaels „Sixtinische Madonna" soll nun als Botschafterin für die Kunst durch die Welt reisen - als Briefmarke.

28.02.2012
Anzeige