Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Grüne halten Kritik am Behördenumzug aufrecht
Region Mitteldeutschland Sachsens Grüne halten Kritik am Behördenumzug aufrecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 05.01.2012
Die Grünen bleiben bei ihrer Kritik am zentralen Projekt der schwarz-gelben Regierung, der sogenannten Staatsmodernisierung. Quelle: Wolfgang Zeyen
Dresden

„Wir haben bis heute keine Kostenkalkulation“, kritisierte sie. Es fehlten ein Personalentwicklungskonzept und eine umfassende Aufgabenkritik für die einzelnen Behörden. Das Parlament würde mit einer Zustimmung zu diesem Standortegesetz einen Blankoscheck ausstellen, sagte Jähnigen. Sie sehe verfassungsrechtliche Bedenken.

Unter dem Schlagwort Staatsmodernisierung will Sachsen seine Verwaltung verschlanken. Damit ist zugleich die größte Umzugsaktion von Behörden seit der Wende verbunden.

Jähnigen zufolge zweifeln die Grünen die Kosten-Nutzen-Rechnungen an. Laut Gesetzentwurf der Staatsregierung stehen bis 2021 Kosten von 295 Millionen Euro Einsparungen von rund einer Milliarde Euro durch weniger Stellen, Immobilienverkäufe und nicht mehr nötige Mietzahlungen gegenüber. Jähnigen zufolge aber stehen 95 Prozent der künftigen Immobilienstandorte noch gar nicht fest. Zudem rechne der Freistaat schon mit Effekten noch gar nicht beschlossener Stelleneinsparungen.

In der kommenden Woche gibt es im Landtag zu diesem Thema mehrere Beratungen in den Ausschüssen. Die Opposition und Verbände, aber auch der von einem Umzug selbst betroffene Landesrechnungshof haben die Regierungspläne mehrfach kritisiert. Die Rede ist unter anderem von einem Behördenroulette.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der erste Lotto-Millionär des Jahres 2012 kommt aus Sachsen. Der Tipper aus dem Kreis Bautzen hatte bei der Mittwochsziehung als einziger die sechs Richtigen 3, 18, 24, 29, 36 und 46 sowie die passende Superzahl 1 auf seinem Schein, wie die sächsische Lotto-Zentrale am Donnerstag in Leipzig mitteilte.

05.01.2012

Nach den Jahre zurückliegenden Morden der Zwickauer Neonazi-Terrorzelle werden die Angehörigen nun professionell betreut. Die frühere Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John hat inzwischen ihre Arbeit als Ombudsfrau aufgenommen.

04.01.2012

Orkan „Andrea“ tost auf Deutschland zu. Durch das ganze Land werde am Donnerstag schwerer Sturm brausen, das Hauptsturmfeld ziehe von der Nordsee zu den Alpen, sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch.

04.01.2012