Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Sachsens Grüne suchen Führungsduo: Kasek und Gruner aus Leipzig im Gespräch

Sachsens Grüne suchen Führungsduo: Kasek und Gruner aus Leipzig im Gespräch

Die sächsischen Grünen sind auf der Suche nach einem neuen Führungsduo. Wie die Öko-Partei gestern mitteilte, werden die amtierenden Vorsitzenden Volkmar Zschocke und Claudia Maicher nicht mehr antreten.

Voriger Artikel
Statistik: Zahl der Schuldner in Sachsen wächst seit vergangenem Jahr stark an
Nächster Artikel
Mauerfall-Gedenkstunde im Bundestag: Wolf Biermann nennt Linksfraktion „elenden Rest“

Jürgen Kasek strebt an die Landesparteispitze der Grünen.

Quelle: Armin Kühne

Dresden. Zuvor hatte die Dresdner Morgenpost über diesen Schritt berichtet. Maicher und Zschocke wollen sich auf ihre Arbeit als Landtagsabgeordnete konzentrieren - Zschocke ist Vorsitzender der Grünen-Fraktion.

"Wir stehen vor der großen, arbeitsintensiven Herausforderung, uns als kleinste Oppositionsfraktion zu behaupten und wieder zu wachsen", schreiben die beiden in einem Brief, den sie an die Parteimitglieder verschickten. Deswegen müsse die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden. Am ersten Dezemberwochenende soll die neue Spitze nun gewählt werden.

Nach der Ankündigung der beiden Vorsitzenden bringen sich bereits die ersten Kandidaten in Stellung. Der Leipziger Grünen-Chef Jürgen Kasek bestätigte der LVZ, dass er sich bewerben werde. Für den 34-Jährigen würde sprechen, dass er aus dem mitgliederstärksten Kreisverband Leipzig kommt, der in der Landtagsfraktion nur mit Maicher vertreten ist. Konkurrenz könnte Kasek aber aus der sächsischen Hauptstadt erhalten. Der Dresdner Bundestagsabgeordnete Stefan Kühn ist bereits von seinen Parteifreunden auf eine Kandidatur angesprochen worden. Der 35 Jahre alte Politiker hat sich aber noch nicht entschieden.

Den zweiten Posten an der Parteispitze müsste eine Frau besetzen, um der grünen Machtarithmetik folgen zu können. Intern wird dafür unter anderem die Vorsitzende der Chemnitzer Grünen, Kathleen Kuhfuß, gehandelt. Die 35-Jährige wollte ihre Kandidatur gestern nicht bestätigen, dementierte sie aber auch nicht. "Es kann gut sein, dass ich eine Personalie bin, die im Gespräch ist", sagte sie der LVZ. Auch die Leipziger Anwältin Stefanie Gruner (34) liebäugelt nach Informationen der LVZ mit dem Parteivorsitz.

Kai Kollenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr