Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Grüne suchen Führungsduo: Kasek und Gruner aus Leipzig im Gespräch
Region Mitteldeutschland Sachsens Grüne suchen Führungsduo: Kasek und Gruner aus Leipzig im Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 07.11.2014
Jürgen Kasek strebt an die Landesparteispitze der Grünen. Quelle: Armin Kühne
Dresden

Zuvor hatte die Dresdner Morgenpost über diesen Schritt berichtet. Maicher und Zschocke wollen sich auf ihre Arbeit als Landtagsabgeordnete konzentrieren - Zschocke ist Vorsitzender der Grünen-Fraktion.

"Wir stehen vor der großen, arbeitsintensiven Herausforderung, uns als kleinste Oppositionsfraktion zu behaupten und wieder zu wachsen", schreiben die beiden in einem Brief, den sie an die Parteimitglieder verschickten. Deswegen müsse die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden. Am ersten Dezemberwochenende soll die neue Spitze nun gewählt werden.

Nach der Ankündigung der beiden Vorsitzenden bringen sich bereits die ersten Kandidaten in Stellung. Der Leipziger Grünen-Chef Jürgen Kasek bestätigte der LVZ, dass er sich bewerben werde. Für den 34-Jährigen würde sprechen, dass er aus dem mitgliederstärksten Kreisverband Leipzig kommt, der in der Landtagsfraktion nur mit Maicher vertreten ist. Konkurrenz könnte Kasek aber aus der sächsischen Hauptstadt erhalten. Der Dresdner Bundestagsabgeordnete Stefan Kühn ist bereits von seinen Parteifreunden auf eine Kandidatur angesprochen worden. Der 35 Jahre alte Politiker hat sich aber noch nicht entschieden.

Den zweiten Posten an der Parteispitze müsste eine Frau besetzen, um der grünen Machtarithmetik folgen zu können. Intern wird dafür unter anderem die Vorsitzende der Chemnitzer Grünen, Kathleen Kuhfuß, gehandelt. Die 35-Jährige wollte ihre Kandidatur gestern nicht bestätigen, dementierte sie aber auch nicht. "Es kann gut sein, dass ich eine Personalie bin, die im Gespräch ist", sagte sie der LVZ. Auch die Leipziger Anwältin Stefanie Gruner (34) liebäugelt nach Informationen der LVZ mit dem Parteivorsitz.

Kai Kollenberg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer mehr Verbraucher in Sachsen sind überschuldet. Nach einer Statistik der Wirtschaftsauskunftei Creditreform vom Donnerstag betraf das im Oktober bereits jeden elften Bürger im Alter ab 18. „Niedrige Zinsen animierten zu vermehrten Kreditaufnahmen und Finanzierungen“, begründete Prokurist Thomas Schulz das Konsumverhalten in den vergangenen Jahren.

06.11.2014

Die Krankenhäuser in Sachsen sehen einen erheblichen Investitionsbedarf. Jährlich müssten 220 bis 240 Millionen Euro für die Kliniken im Freistaat ausgegeben werden, sagte der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Sachsen, Stephan Helm, der Nachrichtenagentur dpa.

05.11.2014

Die Sachsen sind im Durchschnitt etwas dicker als der Rest der Deutschen. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes lag der durchschnittliche Body-Mass-Index (BMI), der Größe und Gewicht ins Verhältnis setzt, in Sachsen 2013 bei 26,2, während für ganz Deutschland ein Mittelwert von 25,9 galt.

05.11.2014