Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sachsens Innenminister Markus Ulbig warnt Pegida-Organisatoren
Region Mitteldeutschland Sachsens Innenminister Markus Ulbig warnt Pegida-Organisatoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 09.01.2015
Markus Ulbig (CDU) warnt Pegida-Organisatoren. Quelle: Arno Burgi dpalsn
Cottbus

Beim sogenannten Abendspaziergang des Pegida-Bündnisses in Dresden hatten sich am vergangenen Montag einzelne Gruppen von der Demonstration abgespalten. Eine Gruppe versuchte, ins Landtagsgebäude einzudringen. Am kommenden Montag will Pegida erneut in der Landeshauptstadt demonstrieren. Die Organisatoren haben ihre Anhänger aufgerufen, wegen der Terrorakte von Paris mit Trauerflor zu erscheinen. Ulbig kandidiert in Dresden für das Amt des Oberbürgermeisters.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein weiterer SPD-Landtagsabgeordneter hat laut einem Medienbericht angegeben, von der CDU ein Ministeramt in einer möglichen schwarz-rot-grünen Koalition angeboten bekommen zu haben, falls er den Linkspolitiker Bodo Ramelow nicht mit zum Ministerpräsidenten wählen würde.

09.01.2015

Dresden.Die Alternative für Deutschland (AfD) sieht inhaltliche Schnittmengen mit der umstrittenen Pegida-Bewegung, sucht aber nicht den Schulterschluss mit ihr. Dies sei von Pegida auch gar nicht gewollt, sagte die Fraktionschefin der AfD im sächsischen Landtag, Frauke Petry, am Donnerstag nach einem Treffen mit den „Patriotischen Europäern gegen die Islamisierung des Abendlandes“.

08.01.2015

Mit Winterbeginn ist die Zahl der Arbeitslosen in Sachsen wieder leicht gestiegen - die Arbeitsagentur zieht dennoch für 2014 eine insgesamt gute Bilanz. Wie die Chemnitzer Regionaldirektion am Mittwoch mitteilte, waren im Dezember 178.520 Frauen und Männer ohne Job - 6572 mehr als im November.

07.01.2015