Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Sachsens Schulen dürfen Unterrichtsbeginn zur Fußball-WM verschieben

Sachsens Schulen dürfen Unterrichtsbeginn zur Fußball-WM verschieben

Abends mitfiebern, morgens ausschlafen: Jede Schule in Sachsen kann selbst entscheiden, ob sie zur Fußball-WM (12. Juni bis 13. Juli) den Unterrichtsbeginn nach hinten verlegt.

Voriger Artikel
Nachwuchs des enthaupteten Weißen Hirschs in Moritzburg geboren
Nächster Artikel
Überfall mit Gorilla-Maske: Sparkassen-Chef berichtet vom Bankraub der NSU in Eisenach

Sachsens Schüler dürfen nach spannenden WM-Partien ausschlafen, wenn die Schulleitung den Unterrichtsbeginn vorher verschiebt.

Quelle: dpa

Dresden. „Das legen die Schulen in eigener Verantwortung fest“, erklärte eine Sprecherin des Kultusministeriums auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa. Laut Schulgesetz können die Schulen den Unterrichtsbeginn prinzipiell selbst festlegen - spätestens jedoch auf neun Uhr.

Der Sächsische Lehrerverband (SLV) gibt jedoch zu bedenken, dass eine Verlagerung des Unterrichtsbeginns zu logistischen Problemen führen kann - beispielsweise bei den Schulbussen. Werde der Unterricht nach hinten verlagert, könne in den späten Nachmittagsstunden zudem die Konzentration nachlassen. Einen späteren Unterrichtsbeginn während der gesamten WM-Zeit hält der SLV-Vorsitzende Jens Weichelt für unangebracht. „Wenn, dann vielleicht Ausnahmen zu den Deutschlandspielen.“

Während der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien werden viele wichtige Spiele erst um 22.00 Uhr gezeigt. „Es wäre natürlich schön, wenn wir dann auch einmal ausschlafen könnten“, sagte Tom Beyer vom Landesschülerrat. Eine generelle konkrete Forderung der sächsischen Schüler gebe es allerdings nicht. „Wem das wichtig ist, kann sich in Initiativen vor Ort zusammenfinden“, sagte Beyer.

An erster Stelle stehe allerdings auch in WM-Zeiten der Lehrplan: Der müsse trotz allem geschafft werden. Während in anderen Bundesländern die Schüler zumindest nach dem WM-Finale (13. Juli) ausschlafen können, müssen die Jugendlichen hierzulande noch weiter die Schulbank drücken: Im Freistaat beginnen die Sommerferien erst am 21. Juli.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr