Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sächsische Hochschulen werben für MINT-Fächer
Region Mitteldeutschland Sächsische Hochschulen werben für MINT-Fächer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 06.06.2017
Mathematik ist eines der MINT-Fächer, in denen mehr Studenten in Sachsen ausgebildet werden sollen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die sächsischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften wollen verstärkt Studierende für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik anwerben. In den sogenannten MINT-Fächern waren im Wintersemester 2016/2017 bereits 44 Prozent aller sächsischen Studierenden eingeschrieben, wie das Wissenschaftsministerium am Dienstag mitteilte.

In Sachsen seien 14,7 Prozent der offenen Stellen freie Arbeitsplätze in dem Bereich. Der Bedarf an Fachkräften steige weiter, die Palette reiche von Smartphones über Medizintechnik bis zu Kraftwerken. «Über ihre Absolventinnen und Absolventen leisten die sächsischen Hochschulen einen herausragenden Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfs», so Ministerin Eva-Maria Stange (SPD). Mit 49.000 Studierenden nehme Sachsen eine führende Rolle im MINT- Bereich ein.

Mit «OrientMINT» bietet die Hochschule Mittweida ab dem Wintersemester 2017/18 Interessierten die Chance, über zwei Semester in verschiedene Studienrichtungen einzutauchen, um die eigenen Interessen und Talente zu finden. «openMINT» ist der Name eines ähnlichen Angebots an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. An der Technischen Universität Chemnitz wird ein Bachelorstudiengang in MINT-Fächern angeboten.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur beginnenden Badesaison ist es wichtig, seine körperlichen Grenzen zu kennen. Eine Umfrage der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft hat jetzt ergeben, dass die meisten Ostdeutschen durchschnittlich Schwimmer seien.

06.06.2017

Wegen Überbelegung droht den Gefängnissen in Sachsen der Kollaps. Das Risiko ist enorm - für Mitarbeiter und die Häftlinge selbst. Wärter würden "auf Verschleiß gefahren", wirft die Opposition der Landesregierung vor. Die schiebt den schwarzen Peter den Häftlingen zu.

09.06.2017

Der sächsische AfD-Rechtsaußen Jens Maier hat am Pfingstmontag die Parteispitze seines Landesverbandes attackiert. Der umstrittene Richter und Bundestagskandidat sprach nach einer Kundgebung der islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung und kritisierte Frauke Petry scharf.

05.06.2017
Anzeige