Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sächsische Kröten machen sich wieder auf Wanderschaft
Region Mitteldeutschland Sächsische Kröten machen sich wieder auf Wanderschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 07.03.2012
Mit steigenden Temperaturen machen sich die Kröten wieder auf Wanderschaft. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

„Viele Tiere werden dabei von Autos überrollt“, sagte die Sprecherin des Naturschutzbundes (Nabu) Sachsen, Ina Ebert, am Mittwoch in Leipzig.

Noch seien die Tiere nur vereinzelt unterwegs, aber bei Regen und milderen Temperaturen beginne eine Massenwanderung. Dutzende Schutzzäune sollen Kröten und Frösche schützen, ehrenamtliche Helfer sammeln die Tiere ein und tragen sie über die Straßen.

Der Nabu will in diesem Jahr bundesweit die Zahl der bei ihrer Wanderung überfahrenen Erdkröten ermitteln. Auch die Sachsen sind dazu aufgerufen, tote Tiere zu melden. Die Naturschützer erhoffen sich davon einen besseren Überblick über die Wanderwege der Tiere, um Schutzzäune künftig zielgerichtet aufstellen zu können. Allein im ehemaligen Muldentalkreis wurden im vergangenen Frühjahr mehr als 2000 überfahrene Frösche, Kröten und Molche gezählt, darunter 1700 Erdkröten. Der Nabu geht allerdings davon aus, dass gerade einmal fünf Prozent der getöteten Tiere erfasst wurden.

Kritisch ist auch die Rückwanderung der Kröten von ihren Laichgewässern, die bis in die Sommermonate dauern kann. „Dann sind die Tiere meist einzeln unterwegs, die Krötenzäune längst wieder verschwunden“, sagte Nabu-Amphibienexperte Heinz Berger. Zahlreiche Kröten und Frösche sowie ihr Nachwuchs gerieten dann nahezu unbemerkt unter die Räder. Mittlerweile habe sich die Population der Erdkröten bereits drastisch verringert, erklärte Berger.

Nach Angaben des Nabu gibt es in Sachsen etwa 14 verschiedene Amphibienarten. Gefährdet sind sie nicht nur durch den zunehmenden Straßenverkehr, sondern auch wegen des Verschwindens ihrer natürlichen Lebensräume wie etwa Feuchtgebiete.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Unterwäsche war Lysann Gellers letzte Chance. Wenn sie die nächste Runde bei „Das perfekte Model" erreichen wollte, musste sie bei dem Shooting alles geben.

07.03.2012

Der Geflügelproduzent Wiesenhof in Möckern (Sachsen-Anhalt) darf seinen Betrieb wieder aufnehmen. Nach Vor-Ort-Kontrollen mehrerer Veterinäre sei der Geschäftsführung eine entsprechende Verfügung übermittelt worden, teilte der Landkreis Jerichower Land am Dienstagabend mit.

06.03.2012

Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe muss vorerst nicht vor dem Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags erscheinen. Das Gremium beschloss einstimmig, die Vorladung der 37-Jährigen auszusetzen, erklärte Ausschussvorsitzende Dorothea Marx am Dienstag nach einer knapp halbstündigen Sondersitzung in Erfurt.

06.03.2012
Anzeige