Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Sächsische Wirtschaft beurteilt Aussichten zurückhaltend

Sächsische Wirtschaft beurteilt Aussichten zurückhaltend

Sachsens Unternehmer rechnen auch im kommenden Jahr mit Belastungsproben. „Der wirtschaftliche Absturz ist zwar beendet, die Folgen der Rezession sind aber bei weitem noch nicht überstanden“, lautet ein Fazit aus der jüngsten Konjunkturumfrage der Vereinigung der sächsischen Wirtschaft (VSW).

Dresden. Die Aussichten für 2010 werden zurückhaltend beurteilt. Die Mehrheit der befragten Firmen erwartet eine Erholung bei Umsatz und Export. Allerdings wird das nicht ausreichen, um die bestehenden Kapazitäten auszulasten. Im Ergebnis davon dürften sich weder Ertragslage noch Investitionen verbessern. Zudem sind weitere Entlassungen zu befürchten.   

„Bei Umsatz und Export rechnen die Unternehmen in Sachsen 2010 insgesamt mit einem leichten, wenn auch noch bescheidenen Wachstum. Die Erwartungen der einzelnen Branchen unterscheiden sich dabei deutlich“, sagte VSW-Präsident Bodo Finger. Während Industrie und industrienahes Handwerk von Zuwachs ausgehen, zeigten die Aussichten bei Handel, Baugewerbe und Dienstleistern auf Stagnation oder gar Rückgang. „Unsere Hoffnungen setzen wir in die Industrie. Wenn sie wieder durchstartet, werden auch die anderen Bereiche profitieren.“   

Eine wichtige Hilfe sei unter anderem die von Sachsens Regierung beschlossene Verlängerung des Programmes zur Stabilisierung des Mittelstandes. „Es hilft, die Liquidität von Unternehmen sicherzustellen“, betonte Finger. Dennoch müsse auch 2010 mit einem weiteren, wenn auch gedämpften Beschäftigungsabbau gerechnet werden. „In diesem Jahr fiel der konjunkturbedingte Abbau von Arbeitsplätzen geringer als befürchtet aus.“ Der Grund dafür ist vor allem, dass die Firmen von der Möglichkeit zur Kurzarbeit ausgiebig Gebrauch machten.   

Nach Angaben des VSW bewertet nur die Land- und Forstwirtschaft ihre Lage noch schlechter als die Industrie. Die Agrarunternehmen würden stark unter dem Preisverfall leiden. Im Baugewerbe stellt sich die Situation gleichfalls negativ dar. Die Baufirmen im Freistaat schienen bisher kaum von den Konjunkturprogrammen profitiert zu haben. Eine vergleichsweise positive Entwicklung im Jahr 2009 hätten das industrienahe Handwerk sowie die Branchen Bergbau, Energie- und Wasserversorger gemeldet. Der Dienstleistungsbereich sei stabil.   

An der Befragung im Herbst 2009 beteiligten sich Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände, die etwa 75 Prozent der sächsischen Wirtschaft repräsentieren. Das Dresdner ifo Institut geht davon aus, dass Sachsen 2010 wirtschaftlich stärker wächst als die anderen Ost- Länder. Für die wird ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 1,1 Prozent erwartet, bei Sachsen sind es 1,5.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr