Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sächsischer Lehrerverband fordert mehr Ressourcen für Flüchtlingskinder
Region Mitteldeutschland Sächsischer Lehrerverband fordert mehr Ressourcen für Flüchtlingskinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:47 08.11.2015
Der Sächsische Lehrerverband (SLV) hat mehr Ressourcen für die Integration von Flüchtlingskindern in Schulen verlangt (Symbolbild). Quelle: dpa
Chemnitz

Der Sächsische Lehrerverband (SLV) hat mehr Ressourcen für die Integration von Flüchtlingskindern in Schulen verlangt. Um die Eingliederung der zahlreichen Migrantenkinder zu bewältigen, seien kleinere Klassen- und Gruppengrößen sowie die Einhaltung der „Schulintegrationsverordnung“ notwendig, erklärte Verbandsvize Wolfgang Renner zum Chemnitzer Lehrertag am Samstag. Zudem müsse sichergestellt werden, dass auch ausländische Schüler und Eltern Grundregeln der Schulen wie den Respekt vor Lehrerinnen einhalten. Zugleich kritisierte der Lehrerverband die Einstellung von Seiteneinsteigern für den Lehrerberuf als Notlösung.

Der Verband werde es nicht zulassen, dass Qualitätsstandards sächsischer Bildung gesenkt werden, sagte Renner. 20 Prozent der in diesem Schuljahr neu eingestellten Lehrkräfte seien Seiteneinsteiger ohne vollständige Lehrerausbildung, weitere 20 Prozent schulartfremd eingesetzt.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen die islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bewegung gibt es deutschlandweit Widerstand. Tausende meldeten sich am Wochenende im Internet, um einen Aufmarsch von Pegida zum Jahrestag der Pogromnacht zu verhindern.

08.11.2015

Sachsen hat eine neue Weinkönigin. Die gelernte Bankkauffrau Daniela Undeutsch (25) setzte sich am Samstag bei der Wahl in Coswig gegen drei Konkurrentinnen durch. Undeutsch ist quasi ein Import. Sie stammt zwar aus Sachsen, war zuletzt aber als Weinprinzessin von Zeitz in Sachsen-Anhalt unterwegs.

08.11.2015

Lehrer vermitteln Wissen und Werte. Vorurteile und Klischees sollten möglichst keine Rolle spielen. Ein Text des Philologenverbandes in Sachsen-Anhalt über Flüchtlinge sorgt nun für Empörung.