Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
News Schnee sorgt für Behinderungen - 20 Kilometer Stau auf A 9

Schnee sorgt für Behinderungen - 20 Kilometer Stau auf A 9

Mehrere Zentimeter Neuschnee haben am Mittwoch erneut zu Unfällen auf Thüringens Straßen geführt. Großteils blieb es bei Blechschäden und Behinderungen durch liegengebliebene Lastwagen.

Voriger Artikel
Lebenszeichen von Entführten im Jemen
Nächster Artikel
Vier Schläger greifen Lokführer und Fahrgast auf Wurzner Bahnhof an

Behinderungen auf der Autobahn 9: In Richtung Hermsdorfer Kreuz mussten sich Reisende gedulden. Naxch einem Unfall bei Eisenberg staute sich der Verkehr auf 20 Kilometern länge.

Quelle: dpa

Magdala/Eisenberg/Erfurt. Auf der Autobahn 4 (Gera-Eisenach) bei Magdala kippte ein mit Leergut beladener Hänger eines Lasters um, wie die Polizeidirektion Jena mitteilte.

Die Autobahn musste in Richtung Eisenach zeitweise gesperrt werden. Der 22-Jährige Fahrer wurde leicht verletzt, der Schaden auf 35 000 Euro beziffert. In Erfurt waren am Morgen mehrere Autobahnzubringer wegen querstehender Lastwagen versperrt.

Gekracht hat es am Vormittag auf der A9 (Berlin-Nürnberg) bei Eisenberg. Nach Angaben der Polizei war eine 33-Jährige mit ihrem Auto zu schnell unterwegs. Ihr Wagen stieß gegen die Mittelleitplanke und wurde von dort gegen zwei Lastwagen geschleudert.

Die Feuerwehr konnte die eingeklemmte Frau mit Spezialgeräten befreien. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Höhe des Sachschadens war vorerst unklar. Der Stau wuchs zeitweise auf rund 20 Kilometer an.

Geduld mussten viele Autofahrer im morgendlichen Berufsverkehr rund um Erfurt und bei Sömmerda mitbringen. Nach dem Schneefall in der Nacht waren dort mehrere Zufahrten zur A4 und zur A71 (Sömmerda-Schweinfurt) wegen querstehender Lastwagen dicht. Es habe aber keine Verletzten gegeben, sagte Polizeisprecher Manfred Etzel. „Gegen 7.00 Uhr war alles wieder frei.“

Wenige Probleme trotz teils zehn Zentimeter Neuschnee gab es im Süden Thüringens. „Die meisten Autofahrer sind auf den Winter eingestellt“, sagte Fred Jäger von der Polizeidirektion Suhl. Auf der Autobahn 71 habe es zwei Unfälle bei Dolmar und am Parkplatz Thüringer Tor gegeben. Verletzt wurde niemand, lediglich Blechschäden waren zu beklagen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr