Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Schweinegrippe-Welle in Sachsen ebbt deutlich ab
Region Mitteldeutschland Schweinegrippe-Welle in Sachsen ebbt deutlich ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 07.01.2010
Dresden

Auf dem Scheitelpunkt der Welle im November waren es etwa 2300 Fälle innerhalb einer Woche. Insgesamt haben sich im Freistaat bisher rund 10 000 Menschen mit dem H1N1-Virus infiziert, fünf davon starben. In Erwartung einer neuen Ansteckungswelle rät das Ministerium zur Impfung. Im Moment sei die ideale Zeit, da der Impfstoff ohnehin einige Zeit brauche, um seine volle Wirkung im Körper zu entfalten, sagte Sprecher Ralph Schreiber.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen die Kürzungspläne von Schwarz- Gelb regt sich Widerstand. DGB und Sächsischer Lehrerverband (SLV) kritisierten am Mittwoch die Ankündigung des Finanzministers Georg Unland (parteilos) vom Vortag, dass das Land angesichts sinkender Einnahmen in den kommenden Jahren „mit Sicherheit den Personalabbau verschärfen“ müsse.

06.01.2010

Der sächsische SPD-Chef Martin Dulig sieht „neuen Mut und neue Motivation“ in seiner Partei. Seit der Landtagswahl am 30. August - als die SPD bei nur 10,4 Prozent der Stimmen landete - seien mehr als 200 Frauen und Männer in die Partei eingetreten, sagte Dulig am Mittwoch in Dresden.

06.01.2010

Mit Tief „Daisy“ und viel Schnee und Sturm droht Sachsen am kommenden Wochenende ein Winterchaos. „Es muss mit Verwehungen und Verkehrsbehinderungen gerechnet werden“, sagte der Meteorologe Gerold Weber von Deutschen Wetterdienst in Leipzig am Mittwoch der dpa.

06.01.2010