Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Sprecher des sächsischen Innenministeriums erhält Negativpreis "Tonstörung"
Region Mitteldeutschland Sprecher des sächsischen Innenministeriums erhält Negativpreis "Tonstörung"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 15.02.2012
Daumen runter für den Sprecher des sächsischen Innenministeriums, Frank Wend. Der PR-Mann soll Medien selektiv informiert haben. Quelle: dpa
Dresden

Wie die Landespressekonferenz Sachsen (LPK) am Mittwoch mitteilte, habe Ministeriumssprecher Frank Wend vor allem im Zusammenhang mit der Debatte um die Funkzellenabfrage bei Anti-Nazi-Demonstrationen in Dresden sowie der Zwickauer Terrorzelle selektiv informiert.

Der Preis wurde dem Ministeriumssprecher am Mittwoch übergeben. Die LPK wendet sich damit gegen die Bevorzugung einzelner Journalisten und Medien. Ein solches Agieren sei - aus welchen Gründen auch immer - „unprofessionell". Ministeriumssprecher Wend und Mitarbeiter der Pressestelle sahen sich zu Unrecht kritisiert. Die Beantwortung von Presseanfragen sei in Fällen wie der Handydatenaffäre oder der Terrorzelle nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, da Entscheidungen anderer Behörden wie etwa der Staatsanwaltschaft zu berücksichtigen seien.

Die LPK ist ein Zusammenschluss von rund 70 landespolitischen Journalisten und vergibt den Negativpreis jährlich im Januar. Eine Jury aus elf Vereinsmitgliedern wählte den Preisträger aus. Ihre diesjährige Entscheidung war einstimmig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem friedlichen Protest gegen den Neonazi- Aufmarsch am 13. Februar will Dresden am Samstag erneut ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und Gewalt setzen - unabhängig davon, ob es wieder rechte Aufmärsche gibt.

15.02.2012

Für seine Beteiligung am Millionenbetrug beim ARD/ZDF-Kinderkanal ist der Ex-Geschäftsführer einer Berliner Produktionsfirma zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden.

15.02.2012

Die seit längerem geplante Ausweitung der Lkw-Maut auf vierspurige Bundesstraßen soll am 1. August starten. Mit dem Betreiber Toll Collect wurde nach monatelangen Verhandlungen Einigkeit erzielt, wie Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) am Mittwoch in Berlin mitteilte.

15.02.2012