Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Stadt Dresden überprüft Baupläne für Waldschlößchenbrücke
Region Mitteldeutschland Stadt Dresden überprüft Baupläne für Waldschlößchenbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 07.01.2010
Anzeige
Dresden

Erst danach könne die Ergänzung des bestehenden Planfeststellungsbeschlusses beantragt werden. Die Stadt hatte nach einem Hinweis von Umweltschützern festgestellt, dass einige Flächen, die während des Baus in Anspruch genommen werden müssen, offenbar zu klein geplant wurden. Als Konsequenz wird mit einer Verzögerung der Arbeiten gerechnet.

„Wir gehen da im Moment von einem Defizit aus“, sagte Koettnitz. Rund 2000 Quadratmeter Fläche, die zeitweise benötigt würden, um die vorgefertigte Brücke über die Elbe zu schieben, seien von der Genehmigung wohl nicht abgedeckt. Dort seien die Bauarbeiten daher vorerst eingestellt worden. Die Wahrscheinlichkeit, mit dem ergänzenden Antrag zu scheitern, schätze er als sehr gering ein, betonte Koettnitz. Es handele sich nur um die „temporäre Nutzung“ der Flächen und nicht um dauerhafte Veränderungen.

Insgesamt geht die Stadt vorerst von einer etwa zweimonatigen Verzögerung aus, die sich möglicherweise auch auf die noch immer nicht abgeschlossene juristische Auseinandersetzung um die Brücke auswirken könnte. Das Oberverwaltungsgericht hatte sich mit dem Termin der Berufungsverhandlung gerade erst auf die Monate März bis Mai festgelegt. Ergänzungen am Planfeststellungsbeschluss könnten nun dazu führen, dass sich das Verfahren weiter verzögere, sagte Sprecher Peter Kober am Donnerstag.

Die Pläne zum Bau der Brücke hatten in Dresden zu einem erbitterten Streit zwischen Gegnern und Befürwortern geführt. Nach der Entscheidung für die zusätzliche Flussquerung erkannte die Unesco dem Elbtal den Welterbe-Titel ab. Das Bauwerk soll 2011 fertig sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der frühere sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) erhält den mit 10.000 Euro dotierten Erich Kästner Preis 2010. Er werde im 20. Jahr der Deutschen Einheit für seinen Einsatz beim Aufbau des Landes geehrt, teilte der Presseclub Dresden am Donnerstag mit.

07.01.2010

Starker Frost lässt auch wilde Tiere nach menschlicher Wärme suchen. Im westsächsischen Langenbernsdorf hat sich am Mittwochabend ein Waschbär im Flur eines Dreifamilienhauses einquartiert.

07.01.2010

25 Tonnen Erbsenpüree haben den Verkehr auf der Autobahn 2 am Kreuz Magdeburg einen ganzen Tage lang behindert. Die als Tierfutter vorgesehene Masse lief am Mittwoch aufgrund eines technischen Defekts aus einem Silofahrzeug aus und verteilte sich auf rund 200 Metern Länge auf der rechten Fahrspur und dem Seitenstreifen.

07.01.2010
Anzeige