Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Stahlknecht: „AfD auf dem Weg in den braunen Abgrund“
Region Mitteldeutschland Stahlknecht: „AfD auf dem Weg in den braunen Abgrund“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 16.02.2018
Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht hat die verbalen Attacken von AfD-Landeschef André Poggenburg gegen die Türkische Gemeinde in Deutschland heftig kritisiert. Quelle: dpa
Anzeige
Magdeburg

Sachsen-Anhalts Innenminister und CDU-Vize Holger Stahlknecht hat die verbalen Attacken von AfD-Landeschef André Poggenburg gegen die Türkische Gemeinde in Deutschland heftig kritisiert. „Natürlich geht es bei Veranstaltungen zum politischen Aschermittwoch bisweilen auch mal etwas deftiger zur Sache, aber die Äußerungen von Herrn Poggenburg haben einmal mehr die Grenze nicht nur des politischen Anstands überschritten“, erklärte Stahlknecht am Donnerstag in Magdeburg.

Die AfD-Mitglieder und -Landtagsabgeordneten sollten sich fragen, ob Poggenburg noch die Mehrheit in der AfD repräsentiere. „Bleibt Poggenburg, ist die AfD auf dem Weg in den braunen Abgrund - bereits jetzt mutiert sie durch innerparteilich unwidersprochene Äußerungen ihres Landesvorsitzenden zur "NPD light"“, sagte Stahlknecht weiter.

Poggenburg hatte am Mittwochabend beim politischen Aschermittwoch seiner Partei im sächsischen Nentmannsdorf die Türkische Gemeinde unter anderem als „Kümmelhändler“ und „Kameltreiber“ verunglimpft. Die Türkische Gemeinde prüft rechtliche Schritte.

LVZ

Mitteldeutschland Der sächsische Grünen-Bundestagsabgeordnete Stephan Kühn - „Die GroKo ist eine West-Koalition“

„Ostdeutschland leidet unter der Ideenlosigkeit der GroKo“ – das kritisiert der sächsische Grünen-Bundestagsabgeordnete Stephan Kühn. Im ausgehandeltem Koalitionsvertrag hätten sich die Ost-Ministerpräsidenten mit ihren Forderungen zumeist nicht durchsetzen können.

14.02.2018

AfD-Spitzenpersonal aus vier Bundesländern tat am Mittwochabend in einem Solarpark hinter Pirna auf. Der neu aufgestellte Sachsen-Landesverband ist jetzt fest Teil des ganz rechten Flügels. Für einen  Skandal sorgte André Poggenburg.

14.02.2018

Die Vorfälle rund um die AfD-Kundgebung auf dem Altmarkt sorgen für Misstöne rund um einen ansonsten friedlichen 13. Februar. Die Grünen forderten von der Polizei Aufklärung zu dem Einsatz, bei dem auch Schlagstöcke und Pfefferspray zum Einsatz kamen. Sachsens Linke verurteilten den Einsatz scharf, während die AfD von „Linksterrorismus“ sprach.

14.02.2018
Anzeige