Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Stiftung Aufarbeitung: 782.000 Euro für Projekte aus Ostdeutschland
Region Mitteldeutschland Stiftung Aufarbeitung: 782.000 Euro für Projekte aus Ostdeutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 30.12.2011
Museum in der Runden Ecke Leipzig und Stasi-Bunker - Ort lebendiger Geschichts-Aufarbeitung. Quelle: Regina Katzer
Berlin

Geschichtsinteressierte aus fast allen Bundesländern haben sich laut Stiftung gemeldet. Auf die ostdeutschen Länder entfallen demnach 60 Projekte mit einer Förderung von 782.000 Euro. In Westdeutschland werden 18 Vorhaben mit 199.000 Euro unterstützt.

Es seien weit mehr Projekte beantragt worden als genehmigt werden konnten. „Wir hätten Mittel in doppelter Höhe gebraucht.“

Geschichtsinteressierte aus fast allen Bundesländern haben sich laut Stiftung gemeldet. Gerade jüngere Menschen, die die deutsche Teilung nicht mehr erleben mussten, könnten nun mehr über die Unterschiede von Demokratie und Diktatur erfahren und lernen. 64 Projektpartner kommen aus Berlin.

Allein 19 Vorhaben beschäftigen sich mit dem Thema „Opposition und Widerstand gegen die Diktatur“. Diesen Themenschwerpunkt unterstützt die Stiftung mit 417 000 Euro. Hintergrund ist, dass 2013 der 60. Jahrestag des Volksaufstandes in der DDR vom 17. Juni 1953 ansteht. Dazu wird schon 2012 ein Jugendwettbewerb mit dem Motto „17. Juni - Freiheit gestalten“ gestartet, der sich bundesweit an Schüler der Sekundarstufe I und II richtet.

Zu den Projekten gehören auch Ausstellungen, Publikationen, ein Dokumentarfilm, eine Theaterinszenierung sowie eine Lesereise mit früheren oppositionellen DDR-Schriftstellern. Rund 150.000 Euro sind für Beratung und Betreuung von Opfern der SED-Diktatur gedacht.

Seit Gründung der Stiftung im Jahr 1998 wurden nach Angaben von Geschäftsführerin Kaminsky bis Ende 2011 genau 2.236 Projekte gefördert. Dafür kamen rund 31,6 Millionen Euro aus der Stiftungskasse.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die meisten Deutschen blicken zufrieden auf das zu Ende gehende Jahr. Trotz Krise sagen vier von zehn Bundesbürgern (40 Prozent), dass 2011 für sie ein gutes bis sehr gutes Jahr war.

30.12.2011

Wegen Verunglimpfung von Bundespräsident Christian Wulff und dessen Frau Bettina muss sich ein 45-Jähriger aus dem sächsischen Zittau demnächst vor Gericht verantworten.

30.12.2011

Die kleine Gemeinde Pristäblich bei Bad Düben war am Donnerstag Schauplatz spektakulärer Feuerwerksvorführungen. Die ortsansässige Firma Feuerwerk-Sachsen.de veranstaltete ihre alljährliche Pyroshow mit Vorführungen von Feuerwerksartikeln und Schaufeuerwerken.

29.12.2011