Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Studie: Junge Menschen leben gern in Sachsen - Skepsis gegenüber Ausländern

Studie: Junge Menschen leben gern in Sachsen - Skepsis gegenüber Ausländern

Rund zwei Drittel der sächsischen Jugendlichen fühlen sich im Freistaat wohl. Das ist ein Ergebnis der Studie „Jugend in Sachsen 2013“. „Das ist seit 1993 der höchste Wert und freut mich ganz besonders“, sagte die auch für Jugend zuständige Sozialministerin Christine Clauß (CDU) am Freitag in Dresden.

Voriger Artikel
Ost-Länderchefs fordern von Merkel Ausnahmen für Braunkohle bei Energieumlage
Nächster Artikel
NSA-Skandal als Kartenspiel - Quartett der Abhörmethoden kommt aus Chemnitz

Studie: Junge Leute leben gern in Sachsen.

Quelle: dpa

Dresden. Rund 40 Prozent der Befragten gaben an, auch in zehn Jahren noch in ihrer Heimat leben zu wollen.

Bei der letzten Studie 2009 waren es noch 31 Prozent. Für die vom Sozialministerium in Auftrag gegebene Studie wurden rund 1000 Jugendliche im Alter von 15 bis 26 Jahren befragt. Dennoch sei Jugend ein „knappes Gut“, um das sich Kommunen und Freistaat besonders kümmern müssten, so Clauß. Lag der Anteil der unter 18-Jährigen im Jahr 1990 noch bei 21,6 Prozent, waren es 2012 nur noch 13,8 Prozent.

Jugendliche bevorzugen stärker als zuvor ein traditionelles Familienmodell: Ehe mit Kind. Im Werte- Ranking steht persönliches Glück an erster Stelle (79 Prozent). Mehr als 70 Prozent wollen etwas erreichen im Leben und selbiges genießen. Andere Trends sind dagegen laut Ministerin Clauß weniger erfreulich.

Skepsis gegenüber Ausländern

So zeigt die Studie, dass weniger junge Menschen bereit sind, sich in einer Partei zu engagieren. Nur noch 47 Prozent der Jugendlichen nannten eine ihnen nahestehende Partei (2009: 51 Prozent). Weniger als die Hälfte sind in einem Verband oder einem Verein aktiv.

An der ablehnenden Haltung der Jugendlichen gegenüber Ausländern hat kaum etwas geändert. Demnach sehen nach wie vor knapp zwei Drittel der sächsischen Jugendlichen den Ausländeranteil in Deutschland als zu hoch an. 58 Prozent meinen, dass ein weiterer Zuzug von Ausländern nicht mehr verkraftbar sei. Die Jugendstudie wird aller vier Jahre erhoben.

Die Studie "Jugend 2013 in Sachsen" zum Download als pdf-Dokument

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr