Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Studie zur Mediennutzung sächsischer Schüler: Mobiles Internet auf dem Vormarsch
Region Mitteldeutschland Studie zur Mediennutzung sächsischer Schüler: Mobiles Internet auf dem Vormarsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 03.07.2014
Die mobile Internetnutzung ist auf dem Vormarsch. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Smartphone auf das Netz zu“, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Grundsätzlich nehme das Internet als Träger verschiedener Medien eine zentrale Stellung in der Mediennutzung ein, so die Studie weiter.

Ein Team um Kommunikationswissenschaftler Lutz M. Hagen hatte in den vergangenen Monaten 2.200 Schülerinnen und Schüler im Freistaat befragt. Dabei legten die Forscher ihren Fokus auch auf die ethnische Herkunft der Untersuchten und kamen zum Ergebnis: „Eine digitale Kluft zwischen jungen Migranten und anderen Gleichaltrigen lässt sich in Sachsen nicht erkennen.“

Unabhängig von der Herkunft hätten alle Schüler generellen Nachholbedarf beim risikobewussten Umgang mit digitalen Informationen. Junge Erwachsene müssten im Freistaat stärker für die Tragweite des eigenen Onlinehandelns sensibilisiert werden, so die Wissenschaftler weiter. Dazu sei es auch notwendig, die Medienbildung in den sächsischen Schulen weiter auszubauen.

Einziger Unterschied mit Blick auf ethnische Kontexte bestehe „in der Nutzung von herkunftssprachigen Medien, sogenannten Ethnomedien“, so die Analyse aus Dresden. Diese würden auch erheblich zur Identitätsbildung bei den Kindern mit Wurzeln im Ausland beitragen.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand geht es ab Donnerstag um viel. Dem parteilosen Kommunalpolitiker wird am Landgericht der Saalestadt der Prozess gemacht.

17.07.2015

Sachsens AfD-Chefin Frauke Petry schließt bei einem Einzug ihrer Partei in den sächsischen Landtag die Unterstützung für ein mögliches Linksbündnis nicht aus.

03.07.2014

Mit einem „Strategiekonzept Schiene“ wollen Sachsen und die Deutsche Bahn bis zum Jahr 2020 neuen Schwung in gemeinsame Bahnprojekte bringen. Dabei gehe es um die bessere Anbindung des Landes an den Schienenfernverkehr, sagte Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) bei der Vorstellung am Mittwoch in Dresden.

02.07.2014
Anzeige