Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland TU Dresden will Lehrerausbildung erweitern - 300 neue Plätze für Studienanfänger geplant
Region Mitteldeutschland TU Dresden will Lehrerausbildung erweitern - 300 neue Plätze für Studienanfänger geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 08.02.2012
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Nach aktuellen Berechnungen benötige die Universität dazu 35,5 zusätzliche Stellen, einschließlich vier Professoren. Derzeit gibt es an der TU rund 3100 Lehrer-Studenten, jährlich beginnen zwischen 350 und 400 eine Ausbildung.

Hintergrund der Bemühungen ist die Ankündigung der CDU/FDP-Koalition, die Lehrerausbildung auszubauen, um dem Mangel an Pädagogen in Sachsen zu begegnen. Zum Maßnahmenpaket gehören Neueinstellungen, mehr Referendariatsplätze und eine bessere Lehrerausbildung. Bis 2015 sollen dafür mindestens 200 Millionen Euro ausgegeben werden. Unter anderem soll die Zahl der Plätze für Studienanfänger im Lehramt von derzeit rund 1000 auf mindestens 1700 jährlich dauerhaft erhöht werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1441000788001-LVZ] Dresden. In Sachsen hat die Kälte am Mittwoch deutlich nachgelassen. Im Vergleich zum Vortag stiegen die Temperaturen teilweise um bis zu zehn Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Leipzig mitteilte.

08.02.2012

Im Frühjahr soll das derzeit noch als Ruine erhaltene letzte Versteck des Neonazi-Terrortrios in Zwickau komplett verschwinden. „Wir gehen momentan davon aus, dass wir voraussichtlich im April den Abriss vornehmen“, sagte Rathaussprecher Mathias Merz am Mittwoch in Zwickau.

08.02.2012

Die sächsische Regierung hat die Zahl der offiziell anerkannten Todesopfer rechter Gewalt nach oben korrigiert. Demnach werden nun acht Tötungsverbrechen im Freistaat Rechtsextremen zugeschrieben, teilte die Linksfraktion im Landtag am Mittwoch mit.

08.02.2012
Anzeige