Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Tarifgespräche gescheitert: Neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst angekündigt
Region Mitteldeutschland Tarifgespräche gescheitert: Neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst angekündigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 13.03.2012
Mitarbeiter der Stadtreinigung Leipzig beim Warnstreik am 7. März. Die Gewerkschaften im öffentlichen Dienst wollen ihre Proteste fortsetzen. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam/Leipzig

Demnach sollen die Gehälter in zwei Stufen um 3,3 Prozent steigen. Der Gewerkschaften fordern 6,5 Prozent mehr Entgelt, mindestens aber 200 Euro im Monat.

„Es ist schon trickreich, wenn Arbeitgeber 3,3 Prozent anbieten, auf das Jahr gerechnet aber nur 1,7 Prozent meinen“, betonte der Leiter des Verdi-Landesbezirkes Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Thomas Voß. Damit würden den Beschäftigten weitere Reallohnverluste zugemutet. Das sei inakzeptabel. „Die angebotene Lohnerhöhung hat auch keine soziale Komponente, kommt also den höheren Entgeltgruppen stärker zugute“, sagte Voß. Auf eine Übernahme der Auszubildenden wollten sich die Arbeitgeber keinesfalls verpflichten lassen.

Es werde in der kommenden Woche auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wieder Warnstreiks geben. Wann und wo gestreikt wird, sei aber noch nicht klar. „Wir sind in die Planung gegangen“, sagte Voß der Nachrichtenagentur dpa.

Die Tarifverhandlungen waren am Dienstag in Potsdam ohne konkretes Ergebnis vertagt worden. Gewerkschaften und Arbeitgeber wollen nun ihre Gespräche in der dritten Runde am 28. und 29. März fortsetzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bayern stellt nach Aussage seines Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) mit der Forderung nach einer Neuordnung des Länderfinanzausgleichs den Solidarpakt nicht infrage.

13.03.2012

Bei einer Großrazzia gegen Rechtsextremisten in Thüringen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg hat die Polizei am Dienstag mehrere verdächtige Häuser durchsucht.

13.03.2012

Die Wintersport-Saison in Sachsen neigt sich dem Ende zu. Viele Lifte sind seit dem vergangenen Wochenende geschlossen, auch in den Bergen liegt kaum noch Schnee.

13.03.2012
Anzeige