Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Tetanus, Diphterie, Keuchhusten: Sachsen will Lücken bei Impfungen von Kindern schließen
Region Mitteldeutschland Tetanus, Diphterie, Keuchhusten: Sachsen will Lücken bei Impfungen von Kindern schließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 10.03.2012
Jungen und Mädchen der 6. Klassen in Sachsen sind nur noch zu 34,2 Prozent gegen Keuchhusten geimpft. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Bei den Erstklässlern seien noch mehr als 97 Prozent gegen diese Krankheiten durch Impfungen geschützt. Da gebe es kaum etwas zu verbessern. Später sei die Tendenz etwas rückläufig. Ziel müsse es aber sein, das hohe Niveau zu halten, sagte Clauß.

Der Statistik zufolge sind die Jungen und Mädchen der 6. Klassen nur noch zu 34,2 Prozent gegen Keuchhusten, 38,1 Prozent gegen Diphtherie und 38,8 Prozent gegen Tetanus geschützt. Nur bei Masern (93,5) ist die Rate noch hoch. Dem Vorsitzenden der Sächsischen Impfkommission, Dietmar Beier, zufolge sind die sinkenden Zahlen noch nicht beunruhigend. Diese seien zumindest zum Teil statistischen Effekten geschuldet, sagte er. „Die Durchimpfung an den Schulen ist zwar gut, kann aber immer noch besser werden.“

Dem Ministerium zufolge ist in den vergangenen fünf Jahren auch bei Masern, Mumps und Röteln die Durchimmunisierung immer besser geworden. Dennoch müsse der Impfschutz vor allem bei diesen Krankheiten noch besser werden, hieß es.

Weitgehend unbekannt hingegen ist die sogenannte Durchimpfungsrate bei den Erwachsenen in Sachsen. Impfungen seien nicht meldepflichtig, sagte Beier. „Deshalb tragen die Hausärzte da eine große Verantwortung.“ Diese müssten ihre Patienten immer auch an die notwendigen Schutzimpfungen erinnern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat sich gegen die geplanten Kürzungen bei der Solarförderung ausgesprochen. Der Freistaat könne dem dazu vorgelegten Gesetz nicht zustimmen, heißt es in einer am Freitag verbreiteten Erklärung.

09.03.2012

Sachsens SPD-Landtagsfraktion bleibt trotz Kritik bei ihrer Haltung zur Änderung der Verfassung. „Eine Zustimmung der SPD ist nur denkbar, wenn neben einem Neuverschuldungsverbot eine angemessene finanzielle Ausstattung der Kommunen festgeschrieben wird“, sagte Fraktionschef Martin Dulig am Freitag in Dresden.

09.03.2012

Die Linken sehen in Beate Klarsfeld eine Symbolfigur im Kampf gegen Rechts. „Gerade in Sachsen ist es das richtige Signal, dass auf dem Stimmschein zur Bundespräsidentenwahl eine Antifaschistin steht“, sagte der Fraktionschef der Linken im Dresdner Landtag, André Hahn.

09.03.2012
Anzeige