Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Thüringer Verfassungsschutz: Nichts von Banküberfällen des Terrortrios gewusst
Region Mitteldeutschland Thüringer Verfassungsschutz: Nichts von Banküberfällen des Terrortrios gewusst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 02.01.2012
Der Thüringer Verfassungsschutz Quelle: dpa
Erfurt

Das Landesamt trat damit einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ entgegen, wonach Thüringer Verfassungsschützer schon vor mehr als zehn Jahren von Aktionen des Trios zur Geldbeschaffung gewusst haben sollen.

Laut „Spiegel“ soll ein V-Mann 2001 berichtet haben, dass der NPD-Mann Ralf Wohlleben Geldspenden an die abgetauchten Neonazis als unnötig ablehne, weil sie „schon so viele Sachen/Aktionen gemacht hätten“.

Dem Neonazi-Trio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe werden zehn Morde an Kleinunternehmern türkischer und griechischer Herkunft und an einer Polizistin sowie etliche Banküberfälle zur Last gelegt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Thüringer Finanzministerium setzt bei der Reduzierung der Staatsschulden auf die Hilfe der Bürger. Seit dem 2. Januar können Thüringer auf das „Konto zur Reduzierung der Staatsschulden“ einen Geldbetrag einzahlen, teilte das Ministerium am Montag mit.

02.01.2012

Das Sozialministerium und die Thüringer Krankenhausgesellschaft haben Forderungen nach Klinikschließungen zurückgewiesen. „Wir halten die Forderungen für überzogen.

02.01.2012

Sachsen musste 2011 tiefer in den Garantietopf für seine frühere Landesbank greifen als noch im Jahr zuvor. Der Freistaat hatte rund 146,6 Millionen Euro für Ausfälle bei der Sealink Funding Limited zu zahlen, wie das Finanzministerium am Montag auf Anfrage mitteilte.

02.01.2012