Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Tillich: Freiheit und Demokratie müssen verteidigt werden
Region Mitteldeutschland Tillich: Freiheit und Demokratie müssen verteidigt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 03.10.2015
Stanislaw Tillich (CDU) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Meißen

Vor 25 Jahren ist der Freistaat Sachsen neugegründet worden. Mit einem Festakt auf der Meißner Albrechtsburg wurde das Jubiläum am Samstagabend feierlich begangen. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) erinnerte in seiner Rede an das von den Menschen im vergangenen Vierteljahrhundert geleistete: „Es waren die Menschen mit ihren Ideen ihren Vorstellungen und mit ihrer Kraft, die Dinge zum Besseren zu wenden.“

Tillich mahnte am Abend, 1989 erkämpfte Werte wie Freiheit und Demokratie zu verteidigen. „Dazu gehört auch das Eintreten gegen Intoleranz und Extremismus.“ Er rief dazu auf, Haltung zu zeigen und im Land mit anzupacken. „Nur so können wir schaffen, dass Sachsen das bleibt, was es heute ist: eine gute Heimat.“

In der Flüchtlingsfrage sieht der CDU-Mann derzeit die größte Herausforderung seit der Wiedervereinigung. Die Aufnahme von Flüchtlingen und die Integration derer, die hierbleiben dürfen, sei über Jahre eine große Kraftanstrengung, sagte er. „Die aktuelle Zeit kann zu einer historischen Wegmarke werden. Wenn wir jetzt richtig handeln, dann können wir auch in 25 Jahren positiv auf das schauen, was wir heute als tiefgreifende Entwicklung wahrnehmen.“

joka/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Blaadsch“ ist das sächsische Wort des Jahres 2015. Auch „Dämse“ wurde ausgezeichnet. Es bezeichnet nicht etwa den Fluss Themse in sächsischer Aussprache.

03.10.2015
Mitteldeutschland Stiftung verleiht Europäischen Kulturpreis - Prinzen und Piëch in Dresden geehrt

An ein breites Spektrum von Künstlern, Wirtschaftsvertretern, Politikern und zivilgesellschaftlich Engagierten ist in Dresden der Europäische Kulturpreis verliehen worden.

02.10.2015

Im Münchner NSU-Prozess ist eine Frau als Opfer und Nebenklägerin zugelassen, die nach Aussage ihres Anwalts „nach aktuellem Kenntnisstand“ gar nicht existiert.

02.10.2015
Anzeige