Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Tillich beschneidet Zuständigkeit von Kultusminister Wöller
Region Mitteldeutschland Tillich beschneidet Zuständigkeit von Kultusminister Wöller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 20.03.2012
Ministerpräsident Sachsens Stanislaw Tillich (CDU). Quelle: dpa
Dresden

Die Entscheidungen wurden am Dienstag in der Kabinettssitzung verkündet, sagte der Chef der Staatskanzlei, Johannes Beermann.

Kultusstaatssekretär Jürgen Staupe wurde mit sofortiger Wirkung in den Ruhestand versetzt. Seinen Posten nimmt an diesem Mittwoch der bisherige Agrar- und Umweltstaatssekretär Herbert Wolff ein, der früher zehn Jahre lang im Finanzministerium gearbeitet hatte.

„Ein Neuantritt auf fachlicher Ebene muss manchmal sein“, sagte Beermann, ohne direkt auf den Streit zwischen Kultusminister Wöller und Finanzminister Georg Unland (CDU) um die Finanzierung des Bildungspaketes einzugehen.

„Es gab den Wunsch des Ministerpräsidenten und des Kabinetts, mal einen anderen Blick auf einige Dinge, die die Staatsregierung bearbeitet, zu werfen“, sagte Beermann. „Und das kann man häufig, in dem man schlicht und ergreifend jemanden, der einen anderen Blick dann auf diese Sache wirft, an diese Stelle setzt.“ Über zusätzliches Geld wurde nicht entschieden, hieß es.

Wöller hatte in der vergangenen Woche in einer Sitzung der CDU-Fraktion überraschend offen erklärt, dass er das Geld zur Finanzierung des Bildungspaketes nicht aus seinem Haushalt aufbringen könne. Zudem sei das Paket nicht ausreichend, um den Lehrermangel aufzufangen.

Damit war er selbst von seinem Lob für das Maßnahmenpaket zur Lösung des Lehrermangels abgerückt, das er im vergangenen Dezember zusammen mit Finanzminister Unland als großen Erfolg verkündet hatte. Mit etwa 250 Millionen Euro sollen bis 2015 neue Lehrer eingestellt und die Lehrerausbildung auf Vordermann gebracht werden. Die Hälfte des Geldes soll aus dem Kultus-Etat kommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der sächsische SPD-Politiker Karl-Heinz Kunckel ist tot. Er starb im Alter von 67 Jahren am 9. März in der Gemeinde Herolstatt bei Tübingen, teilte die Landtagsfraktion der SPD am Dienstag in Dresden mit.

20.03.2012

In Delitzsch sind am vergangenen Wochenende Musiker und Besucher eines Konzertes von unbekannten Schlägern angegriffen und verletzt worden. Wie die Polizeidirektion Westsachsen mitteilte, war die Gruppe am Sonntagmorgen gegen 6.15 Uhr nach der Veranstaltung im Delitzscher Jugendhaus YOZ auf der Mittelstraße unterwegs.

20.03.2012

Die sexuelle Aufklärung an den Schulen ist aus Sicht der Grünen im Landtag ungenügend. Das sei ein Grund für den im Bundesvergleich hohen Anteil an Müttern unter 18 Jahren in Sachsen, erklärte die Sozialexpertin der Grünen im Landtag, Elke Herrmann, am Montag in Dresden nach einer Expertenanhörung.

19.03.2012