Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Umfassende Fahrplanänderungen für Bahnreisende im Raum Dresden
Region Mitteldeutschland Umfassende Fahrplanänderungen für Bahnreisende im Raum Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 17.07.2015
Bahnreisende müssen sich von diesem Freitagabend (22.00 Uhr) an auf Fahrplanänderungen im Raum Dresden einstellen. Quelle: dpa
Dresden

So werden zwischen Radebeul West und Ost neue Fernbahngleise in Betrieb genommen. Auch im Bahnhof Dresden-Neustadt und bei der Sicherungstechnik ist die Deutsche Bahn gefordert. Hier geht es darum, neue Software im elektronischen Stellwerk Dresden zu installieren. Aus diesem Grund seien umfangreiche Änderungen am Fahrplan notwendig, teilte das Unternehmen mit. Betroffen sind neben S-Bahnen auf der Strecke von Meißen nach Schöna auch der Nacht- und und der Fernverkehr.

Alle Fernverkehrszüge und Nachtzüge werden im Zeitraum vom 27. Januar (22.00 Uhr) bis 5. Februar (16.00 Uhr) über Dresden- Friedrichstadt umgeleitet und halten nicht im Bahnhof Dresden- Neustadt. Mit Broschüren, Plakaten und Anzeigen macht die Bahn auf die Änderungen aufmerksam. Zugleich soll an mehreren Bahnhöfen auch Personal die Reisenden informieren. Der Eisenbahnknoten Dresden gehört zu den größten regionalen Bauvorhaben der Deutschen Bahn. Insgesamt sollen hier mehr als eine Milliarde Euro investiert werden. Die Arbeiten begannen schon Ende der 1990er Jahre und sollen noch bis Ende 2016 weitergehen. Ziel sind kürzere Fahrzeiten und eine bessere Verkehrsanbindung des örtlichen Wirtschaftsraumes.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens SPD ist im Landtag mit einem Aufruf zu friedlichen Protesten gegen die im Februar geplanten Neonazi-Demonstrationen in Dresden gescheitert. CDU und FDP beharrten am Donnerstag darauf, dass sich das Parlament von Blockaden der Demonstrationen distanziert.

26.01.2012

Die Staatsanwaltschaft Dresden darf die von ihr geplanten Ermittlungsverfahren gegen die beiden sächsischen Linke-Bundestagsabgeordneten Caren Lay und Michael Leutert vorläufig nicht einleiten.

26.01.2012

Der Thüringer Landtag untersucht mögliche Pannen bei der Verfolgung der Neonazi-Terrorzelle. Das Parlament setzte dazu am Donnerstag in Erfurt einen Untersuchungsausschuss ein.

26.01.2012