Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Umweltministerium warnt vor Eishochwasser
Region Mitteldeutschland Umweltministerium warnt vor Eishochwasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 04.02.2010
An Sachsens Gewässern wächst die Gefahr von Überschwemmungen. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Aufbrechendes und angeschwemmtes Eis könne den Abfluss behindern und zu Überschwemmungen führen. Vor allem Engstellen wie Brücken oder Wehre seien gefährdet, da sich das Eis hier leicht staue. An stehenden Gewässern sei die Eisdecke teilweise bis zu 30 Zentimeter dick. Gemeinden sollten ihre Alarm- und Einsatzpläne prüfen, um für den Notfall gerüstet zu sein.

Das Umweltministerium warnte auch davor, Schnee in den Gewässern zu entsorgen. Schnee behindere den Abfluss und könne ebenfalls zu Überschwemmungen führen, hieß es. Zudem verschmutze das im Schnee enthaltende Streusalz das Wasser.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Straftaten mit rechtsextremem Hintergrund gehören in Sachsen laut einer Statistik noch immer zum Alltag. Nach einer Mitteilung der Opferberatung RAA vom Donnerstag wurden im Vorjahr 263 Angriffe auf insgesamt 446 Menschen gezählt.

04.02.2010

Verurteilte Sexualstraftäter müssen in Sachsen auch nach ihrer Haftentlassung mit intensiver Beobachtung rechnen. Allein im Einzugsgebiet der Chemnitzer Staatsanwaltschaft gibt es zurzeit 26 Männer, die ohne ihr Wissen einmal im Monat für 24 Stunden observiert werden könnten, sagte Staatsanwältin Ingrid Burghart am Donnerstag in Chemnitz.

04.02.2010

Beschäftigte aus Solarfirmen haben am Donnerstag mit Aktionen in der Region Bitterfeld-Wolfen gegen die geplanten Subventionskürzungen für die Branche protestiert.

04.02.2010
Anzeige