Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Unwetterwarnung für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen - Sturmböen bis 90 km/h
Region Mitteldeutschland Unwetterwarnung für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen - Sturmböen bis 90 km/h
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 31.03.2012
Quelle: Volkmar Heinz
Leipzig

Es drohe Gefahr durch herabstürzende Äste und andere Gegenstände. Für den Brocken und den Fichtelberg gab der Wetterdienst sogar eine Warnung vor orkanartigen Böen mit bis zu 120 Stundenkilometern in der Spitze heraus. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt könne vereinzelt auch Schnee fallen.

In der Nacht zum Sonntag soll sich der Sturm dann allmählich legen. Der Sonntag werde demnach freundlich mit leichter Bewölkung und Temperaturen im einstelligen Bereich. Auch zum Wochenstart soll es aber nicht wärmer als zehn Grad werden. „Hobbygärtner sollten ihre Pflanzen nachts ins Haus holen oder besonders schützen“, sagte der Sprecher. Denn Temperaturen von bis zu minus zwei Grad in der Nacht könnten sie womöglich schädigen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Gelände des früheren Bahnbetriebswerkes Altstadt an der Nossener Brücke in Dresden hat am Freitagnachmittag das 4. Dresdner Dampfloktreffen begonnen. Bis Sonntag werden auf dem 140 Jahre alten Areal tausende Fans der historischen Loks erwartet.

31.03.2012

„Ja, die rote Nation liegt im Sterben! Vom Feuerlande bis weit über die nordamerikanischen Seen hinauf liegt der riesige Patient ausgestreckt, niedergeworfen von einem unerbittlichen Schicksale, welches kein Erbarmen kennt.

31.03.2012

Sachsens Justiz verspürt erstmals seit Jahren in bestimmten Bereichen wieder eine Entlastung. So sei 2011 die Zahl der Verfahren an den Sozialgerichten leicht zurückgegangen, sagte Justizminister Jürgen Martens (FDP) am Freitag in Dresden.

30.03.2012