Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Vaclav Klaus zu Gast bei Tillich - Tschechiens Präsident mahnt Reformen in der EU an
Region Mitteldeutschland Vaclav Klaus zu Gast bei Tillich - Tschechiens Präsident mahnt Reformen in der EU an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 19.03.2012
Tschechiens Präsident Vaclav Klaus hat weitere Reformen in der Europäischen Union angemahnt. Quelle: dpa
Dresden

Denken und Handeln in Europa müsse sich ändern. Am Ende der Diskussion könne eine Verfassung stehen. Tillich warb bei Klaus um Beistand in Fragen der Technologiepolitik bei der EU, etwa wenn es um staatliche Unterstützung für die sächsische Halbleiterindustrie gehe.

Erwartet kritisch äußerte sich Klaus zur europäischen Währungsunion. „Die einst damit verbundenen Hoffnungen haben sich nicht erfüllt“, sagte er. Dass sich das Wirtschaftswachstum in der Eurozone verlangsamt habe, sei nur ein Aspekt. Dennoch: „Ich denke nicht, dass der Euro scheitern wird, weil in das Projekt so viel politisches Potenzial gesteckt wurde“, sagte der Präsident am Abend bei einer Veranstaltung der sächsischen CDU in Dresden. In sechs Foren diskutierten die Teilnehmer anschließend in ihrer nunmehr achten „Denkfabrik“ über Themen wie Arbeitswelt, Umwelt, Kulturwirtschaft, Forschung, Energie und Internet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Frauen in Sachsen entscheiden sich im bundesweiten Vergleich am seltensten für einen Kaiserschnitt. Bezogen auf die Gesamtzahl der Geburten betrug der Anteil der Kaiserschnittentbindungen im Freistaat 22,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag berichtete.

19.03.2012

Neue Debatte um die Aufarbeitung des Nazi-Terrors: Der Neonazi-Untersuchungsausschuss des Bundestags kann nach Ansicht seines Vorsitzenden Sebastian Edathy (SPD) nicht mit dem entsprechenden Ausschuss in Sachsen kooperieren.

18.03.2012

Sachsen will seinen Städten und Kreisen hochriskante Zinswetten verbieten. Das sehe ein Gesetzentwurf zur Reform der Gemeindeordnung vor, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Sonntag und bestätigte damit einen Bericht des Nachrichtenmagazins „Spiegel“.

18.03.2012