Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Vollgelaufene Keller: Unwetter über Torgau und dem Muldental
Region Mitteldeutschland Vollgelaufene Keller: Unwetter über Torgau und dem Muldental
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 31.05.2018
Starke Regenfälle über Nordsachsen und Grimma - Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Schwere Unwetter haben am Mittwochabend um Leipzig einen Bogen gemacht. Stattdessen wurden das Muldental um Grimma und Teile Nordsachsens heimgesucht. Binnen einer halben Stunde seien 20 bis 30 Liter Regen je Quadratmeter niedergegangen, erklärte Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Abend gegenüber LVZ.de. Begleitet wurden die Niederschläge von heftigen Gewittern. Gegen 20 Uhr ließ der Regen allmählich nach und zog Richtung Südosten ab. Das Wasser drückte einige Gullideckel nach oben, zu größeren Schäden kam es jedoch nicht, hieß es am Abend aus der Leitstelle der Feuerwehr. Die DWD-Messstelle in Grimma-Kleinbothen registrierte insgesamt 34,2 Liter pro Quadratmeter.

Auch im Bereich zwischen Torgau und Oschatz habe es starke Niederschläge mit bis 50 bis 60 Litern auf den Quadratmeter binnen einer Stunde gegeben. In Torgau musste die Feuerwehr zu rund 20 Einsätzen ausrücken, in den meisten Fällen waren Keller vollgelaufen und mussten abgepumpt werden, so die Feuerwehr. An Leipzig zog das Unwetter weitgehend vorbei. Nur über dem Osten der Stadt gingen binnen kurzer Zeit ebenfalls 20 bis 30 Liter nieder. In der Messstelle in Leipzig-Holzhausen wurden 43,1 Liter pro Quadratmeter gemessen.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie wird der Ausstieg aus der Braunkohle in Deutschland gestaltet? Die Einsetzung einer Kommission, die dafür den Weg bereiten soll, ist erneut verschoben worden. Die CSU will in Besetzungsfragen noch mitreden.

30.05.2018

Die Grünen fordern mehr Beistand für Tierheime des Landes Sachsen. Viele Vereine stünden am Rande der Arbeitsfähigkeit. Zum Schaden der Tiere.

30.05.2018

95 Prozent der erfassten antisemitischen Straftaten ordnet die Polizei dem rechten Spektrum zu. Antisemitische Einstellungen sind aus Sicht von Verfassungsschützern aber weiter verbreitet.

30.05.2018
Anzeige