Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vom Erzgebirge bis nach Torgau: Bewerber aus Sachsen streben Unesco-Welterbe-Status an

Vom Erzgebirge bis nach Torgau: Bewerber aus Sachsen streben Unesco-Welterbe-Status an

Den Welterbe-Titel der Unesco zu bekommen, gleicht einem Ritterschlag. Vielerorts in Deutschland gibt es Bewerber dafür, doch der Weg zur Anerkennung ist lang und mühsam.

Voriger Artikel
Kurz nach Mitternacht geboren: Quentin aus Dresden ist Sachsens erstes Neujahrsbaby
Nächster Artikel
Sechs Richtige: Sachse schrammt bei letzter Ziehung 2014 an Lotto-Million vorbei

Schlosshof Torgau.

Quelle: PR Tourismusportal Nordsachsen

Dresden. Der Muskauer Park an der deutsch-polnischen Grenze ist Sachsens einziger Vertreter auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes. Vier weitere Orte machen sich Hoffnung auf den begehrten Titel. Von ihrem Ziel auf Anerkennung sind sie unterschiedlich weit entfernt.

MONTANE KULTURLANDSCHAFT:

Der deutsch-tschechische

Antrag des Erzgebirges

mit seiner jahrhundertelangen Bergbautradition liegt seit Januar 2014 beim Welterbezentrum der Unesco in Paris. Träger der Bewerbung sind auf sächsischer Seite drei Landkreise sowie 35 Städte und Gemeinden mit rund 500 Einzelobjekten. 2015 beginne das offizielle Prüfverfahren, für das Gutachter in die Region kommen, sagte die Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge, Veronika Hiebl. Im Sommer 2016 wird das Unesco-Welterbekomitee über den Antrag entscheiden.

ZENTRUM DER REFORMATION:

Torgau will mit Hilfe Sachsen-Anhalts

Schloss Hartenfels und die Schlosskapelle

auf die Unesco-Liste bringen. Gelingen soll das durch einen Erweiterungsantrag zu bereits anerkannten Welterbeorten: den Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg. Voraussichtlich zum 1. Februar 2016 werde die Bewerbung beim Welterbezentrum in Paris eingereicht, teilte das Innenministerium in Dresden mit. Torgau gilt als politisches Zentrum der Reformation in Sachsen. 1544 weihte Martin Luther die Schlosskirche dort als erste protestantische Kirche ein.

GARTENSTADT:

Der Förderverein für ein Weltkulturerbe

Hellerau

kann zwischen 2017 und 2019 erneut Anlauf nehmen, um auf die sogenannte deutsche Tentativliste zu kommen. Im ersten Versuch war die Bewerbung als

„Laboratorium einer neuen Menschheit“

nur bis zum Fachbeirat gekommen, der die Vorschläge der Länder begutachtete. Nach Angaben des Vereins sollen die Unterlagen bis spätestens 2016 überarbeitet werden. Hellerau gilt als Inspirationsquelle für Architektur, modernes Design und Wiege der Rhythmikausbildung. Auch heute wird dort noch mit Kunst experimentiert.

HALLENHÄUSER:

Wie Hellerau hatte

Görlitz

2014 nicht den Sprung auf die deutsche Vorschlagsliste für das Welterbe geschafft. Die Stadt an der Neiße hatte sich

mit den Hallenhäusern

entlang der Handelsstraße via regia beworben. Das Thema habe ausreichendes Potential, sei bislang jedoch unzureichend erforscht, sagte Bürgermeister Michael Wieler. Görlitz wolle deshalb die Unterstützung sächsischer Hochschulen gewinnen. Die Forschungsarbeit dürfte allerdings Jahre dauern. Der Fokus soll auf den Hallenhäusern in der Görlitzer Altstadt im Wechselspiel mit der wirtschaftlichen Entwicklung liegen. Die Gesamtkulisse sei ein Spiegelbild der Renaissance in Mitteleuropa.

lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr