Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mitteldeutschland Waldbrandgefahr steigt - In Nordsachsen droht eine Sperrung der Wälder
Region Mitteldeutschland Waldbrandgefahr steigt - In Nordsachsen droht eine Sperrung der Wälder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 24.04.2015
Waldbrand (Archivbild) Quelle: dpa
Dresden

Das Betreten der Wälder sei dann untersagt, öffentliche Wege dürften nicht mehr verlassen werden, sagte Sachsenforst-Sprecher Sebastian Förster. Verstöße würden als Ordnungswidrigkeit geahndet. 

„Die hohe Waldbrandgefahr im zeitigen Frühjahr ist nichts Ungewöhnliches“, sagte Förster. Am Waldboden sei nach dem Winter noch viel Biomasse vorhanden. „Wenn die austrocknet wie jetzt, steigt die Waldbrandgefahr.“ Mit wiederauflebender Vegetation gebe sich das aber. „Erst im Hochsommer droht dann wieder eine hohe Waldbrandgefahr.“ Für Sonntag sind in Nordsachsen Niederschläge vorhergesagt. Für die betroffenen Gebiete ist dann auch wieder nur eine sehr geringe Waldbrandgefahr der Stufe 1 prognostiziert. Im vergangenen Jahr gab es laut Sachsenforst 47 Waldbrände im Freistaat. Dabei sei eine Fläche von sieben Hektar betroffen gewesen. Jeweils ein Drittel der Brände wurden demnach durch fahrlässigen Umgang mit Feuer oder Brandstiftung verursacht.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Kritik von Union, Gewerkschaften und Stromkonzernen will Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) seine Pläne für eine Klimaschutz-Abgabe für alte Kohlekraftwerke nachbessern.

24.04.2015

Dresden / Wrocław. Wrocław (früher Breslau) steht vor einer Blamage. Die Dresdner Partnerstadt im Westen Polens ist Europäische Kulturhaupstadt 2016. Nach aktuellem Stand wird sie über keine direkte Bahnverbindung in den Westen verfügen.

24.04.2015

Wegen der geplanten Erhöhung der Abgeordnetenbezüge reißt die Kritik an der schwarz-roten Koalition in Sachsen nicht ab. CDU und SPD hätten „jedes Maß“ verloren und mit den Plänen „alle Abgeordneten in Verruf gebracht“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Grünen im sächsischen Landtag, Volkmar Zschocke, am Freitag in Dresden.

24.04.2015